Veröffentlicht inRatgeber, Videos

Der Hund im Homeoffice – Teil 1: Das Bellen abgewöhnen

Wenn konzentriertes Arbeiten angesagt ist, kann ein bellender Hund stören. Mit diesen Tricks sorgen Sie für die nötige Ruhe.

Ein brauner Labrador Hundeschule
Bellt der Hund zu viel? Diese Tricks sorgen für die nötige Ruhe. © IMTEST

Hunde gelten als der beste Freund des Menschen – und jede Besitzerin und jeder Besitzer stimmen dieser Floskel sicher zu. Sich um den geliebten Vierbeiner zu kümmern, kann trotzdem viel Arbeit bedeuten. Gerade während der Corona-Pandemie sind viele neue Herrchen und Frauchen “auf den Hund gekommen” und müssen nun Arbeitsalltag und Fellnase unter einen Hut bekommen. Die richtigen Spiele, das passende Futter, korrektes Verhalten in Stresssituationen: Die IMTEST-Video-Hundeschule will dabei helfen, das Leben mit Hund einfacher zu gestalten – zuhause, beim Spaziergang oder auch im Büro.

Video-Hundeschule: Bellen im Büro

Im ersten Teil der Video-Hundeschule dreht sich alles um das wohl typischste Hundeverhalten: Das Bellen. Hunde, die bellen, beißen zwar sprichwörtlich nicht – aber sie können durchaus damit stören. Gerade im Büro oder bei Videokonferenzen fällt das negativ auf. Wenn sich Herrchen und Frauchen gut auf diese Situation vorbereiten, ist alles aber halb so wild. “Wer seinem Hund Bellen auf Kommando beibringt, kann es ebenso mit einem Ruhesignal wieder stoppen”, weiß Stefanie Gallmeister, Hundetrainerin und Dogwalkerin aus Hamburg. Die vollständige Lektion sehen Sie oben im Videobeitrag.



Hund im (Home-)Office: Spielzeug

Zwar soll das Büro und auch der Platz im Homeoffice für den Hund ein Ruheort sein, manchmal braucht aber auch der geduldigste Vierbeiner ein bisschen Ablenkung. Mit dem richtigen Spielzeug, einem passenden Hundebett oder auch Leckerlis und gesunden Snacks sorgen Besitzerinnen und Besitzer für genügend Ausgleich. In diesem Absatz finden Sie Zubehör und Futter, das auch im Video benutzt wurde.

Weiter geht’s mit der Hundeschule

Zur nächsten Lektion: