Nicht nur der Mensch braucht während seines Arbeitstages eine Pause von Schreibtisch und Bürostuhl. Auch der Hund im Home-Office oder Büro kann meistens nicht, die gesamte Arbeitszeit über ruhig auf Decke oder im Hundebett liegen. Irgendwann kommen sie, die wilden 5 Minuten. Damit die Situation nicht aus dem Ruder läuft, Sie nicht mehr arbeiten können oder sich Arbeitskollegen anfangen zu beschweren, zeigt der vierte Teil der IMTEST-Video-Hundeschule, wie Sie am besten auf Ihren Vierbeiner reagieren.

Video-Hundeschule gibt Tipps bei unruhigen Hunden

Am Nachmittag wird der Hund erfahrungsgemäß etwas unruhiger. Das kann an Langeweile und dem Bedürfnis nach Aufmerksamkeit liegen. Auch nach dem Füttern werden viele Hunde erst einmal aufgedrehter. Denn durch den Energieschub haben Sie den Drang, sich zu bewegen. Hundetrainerin und Dogwalkerin Stefanie Gallmeister rät in solchen Momenten dazu, sich kurz mit dem Hund zu beschäftigen, damit er seinem Spieltrieb nachgehen kann. Wie diese Beschäftigungen aussehen können, erfahren Sie im Hundeschule-Video.



Zeit zu spielen: Mit Spielzeug den Hund im (Home-)Office beschäftigen

In diesem Teil der Video-Hundeschule zeigt Stefanie Gallmeister mit welchen einfachen Mitteln, Frauchen oder Herrchen den Vierbeiner kurz beschäftigen kann, damit er schnell und zufrieden wieder auf seinem Platz liegt. Das Video zeigt hier das Hundebett Kudde von Sabro. Dieses können Sie hier im Sabro-Shop nach Farbe, Größe und Material anpassen und ab 99 Euro bestellen.

Natürlich können Sie auch zu geeignetem Hundespielzeug greifen, um Ihren Hund in unruhigen Minuten zu beschäftigen. Wie etwa einem Kauspielzeug, das sich auch zum Apportieren eignet. Oft können Sie zudem das Spielzeug mit den Lieblingssnacks Ihres Hundes befüllen.

Weitere Spielzeugideen finden Sie in dem Ratgeber zu Hundegadgets:



Weiter geht’s mit der Hundeschule

Zur vorherigen Lektion:

Zur nächsten Lektion: