Mit dem Surface Go 3 bietet Amazon das Einsteiger-Tablet von Microsoft an – jetzt zum Bestpreis. Schnell sein lohnt sich aber. Denn der Deal um das 2-in-1-Gerät für Office-Aufgaben läuft bald aus. Wann welche Modell-Variante im Angebot steht und wie viel das Surface überhaupt kostet, erfahren Sie hier.

Surface Go 3 bei Amazon kaufen: Das ist der Top-Deal

Microsofts Surface Go 3 gibt es aktuell bei Amazon 28 Prozent günstiger als die UVP. Das sind 170 Euro Ersparnis. Auch wer den Angebotspreis mit den aufgerufenen Kursen der letzten Monate vergleicht, stellt fest, dass das ein neuer Tiefpreis für das Convertible ist. Aber Achtung: Der Top-Deal läuft bereits mit Ende dieses Tages aus. Interessierte haben also wenig Zeit, um sich das 2-in-1-Gerät zum besten Preis zu sichern. Dabei handelt es sich übrigens um das Surface in der Ausstattungs-Variante mit 8 Gigabyte RAM und 128 GB SSD-Speicher sowie mit Intel-Pentium-Gold-Prozessor.

Surface im Angebot: Was das 2-in-1-Tablet kann

Gemacht für einfache Office-Anwendungen spricht das Surface Go 3 im Angebot vor allem Schüler und Studenten an, die ein mobiles Gerät für produktives Arbeiten suchen. Programme wie Word und Excel laufen problemlos. Weitere Anwendungen finden sich im Microsoft Store, wo die Auswahl für das Betriebssystem Windows 11 Home S jedoch eingeschränkt ist. Das Surface punktet vor allem mit seinem scharfen und farbtreuen Display. Auch an Anschlüssen mangelt es dem Tablet nicht. Hier alle technischen Details zum Surface Go 3 im Angebot auf einen Blick:

  • Display: 1.920 x 1.280 Pixel, 10.5 Zoll, Touch
  • Speicher: 8 GB RAM, 128 GB SSD
  • Prozessor: Intel Pentium Gold
  • Betriebssystem: Windows 11 Home im S Modus
  • Anschlüsse: 1x USB Typ-C, 1x 3.5 mm Klinke, Surface Connect, Surface Type Cover-Anschluss
  • Konnektivität: Bluetooth 5.0, WLAN 802.11ax
  • Kamera: Rückkamera 8 MP, Frontkamera 5 MP
  • Gewicht: 544 Gramm


Leistungsfähigere Alternative zum Surface Go 3

Selbst die gut ausgestattete Variante des Surface Go 3 im Angebot zeigt im Test und vor allem im Vergleich mit ähnlich flexiblen Tablets insgesamt ein etwas geringeres Tempo. Dieses mag für einfache Office-Anwendungen ausreichen. Wer aber auch mit Videos und Bildern arbeitet oder mal ein Spiel ausprobieren möchte, ist mit dem Testsieger der flexiblen Tablets besser beraten.

Hierbei handelt es sich um das iPad Mini von Apple. Es weist ein hohes Arbeitstempo auf, sodass auch Videos, Spiele und andere Multimedia-Anwendungen flott laufen. Per Stift lässt sich der hochauflösende Bildschirm ebenso gut und einfach bedienen. Es ist derzeit ab rund 550 Euro zu haben.