Testergebnisse im Detail

VON GÜNSTIG BIS SEHR TEUER

IMTEST hat den Test der 15 Smartphones in zwei Preiskategorien aufgeteilt („bis 700 Euro“ und „ab 700 Euro“). Für den kleinen Geldbeutel sind mit dem Oppo A91 und dem Preis-Leistungs-Sieger Samsung Galaxy A51 (beide 299 Euro) gleich zwei Smartphones im günstigeren Testfeld dabei, die ordentlich abgeschlossen haben – und jeweils eine gute Fotoqualität bieten. Nach oben hin gibt es für die Smartphone-Preise eine Grenze erst jenseits der 1000 Euro: Das teuerste Gerät ist dabei das Samsung Galaxy S20 Ultra: Für die 5G-Version beträgt der UVP-Preis 1349 Euro – 150 Euro mehr als Oppo für sein Find X2 Pro verlangt.

Fotophones 2020

Fünf Objektive, 108-Megapixel-Auflösung, 50-facher Zoom: Ob 15 Fotophones diesen Superlativen auch im Alltag gerecht werden, zeigt IMTEST in einem großen Test.

Der ohnehin für seine hochpreisigen Produkte verschriene US-Hersteller Apple landet mit seinem 1149 Euro teuren iPhone 11 Pro dicht dahinter. Wer mit dem Kauf eines der Top-Smartphones aus diesem Test liebäugelt, sollte sich womöglich noch ein wenig gedulden, denn oftmals purzeln die Preise schon wenige Monate nach dem Marktstart spürbar. Bei den S20-Modellen von Samsung hat der Preisverfall bereits begonnen. Schon bis zu 20 Prozent günstiger, als die unverbindliche Preisempfehlung es dem Kunden suggeriert, sind sie aktuell im Handel zu haben. Ob sie ihre hohen Preise überdies wert sind, zeigen die IMTEST-Testergebnisse hier.

Smartphones bis 700 Euro

Smartphones ab 700 Euro

1 Getestet mit Geekbench 5.0.1, Multircore | 2 Getestet mit 3DMARK, Sling Shot Extreme, OpenGL ES 3.1 | 3 Akku-Kapazität