Auf der Google I/O 2022 hat der Suchmaschinen-Riese seinem Publikum eine ganze Menge geboten – zum Beispiel die Enthüllung des kompakten Smartphones Pixel 6a. Die wirkliche Überraschung hat sich das Unternehmen jedoch mit einem anderen Handy geliefert. Denn es gab zum ersten Mal das Pixel 7 und das neue Smartphone-Flaggschiff Pixel 7 Pro zu sehen.



Update vom 30. Mai 2022: Keine Display-Revolution?

Was tut sich beim Display? Diesbezüglich kursiert ein neues Gerücht im Internet. Das Online-Portal “9to5Google” hat laut eigenen Angaben im Code des Android-Open-Source-Projekts Informationen über die neuen Displays gefunden. Demnach gleichen sich die Bildschirme der neuen Pixel-7-Reihe und der Pixel-6-Serie – zumindest technisch. So löse das Display des Google Pixel 7 mit 1.080 x 2.400 Bildpunkten auf und biete eine Bildwiederholrate von 90 Hertz. Der Bildschirm der größeren Pro-Variante komme auf 1.440 x 3.120 Bildpunkte bei 120 Bildern in der Sekunde. Dennoch soll es eine Mini-Änderung beim Google Pixel 7 geben: Laut “9to5Google” fällt das Display im Gegensatz zum Vorgänger einen Millimeter (mm) schmaler und zwei mm kürzer aus. Bei der Pro-Variante soll sich hingegen nichts ändern.

Offiziell bestätigt ist das jedoch noch nicht. Da die neuen Smartphones bereits im Herbst 2022 rauskommen, rückt Google wohl in Kürze weitere Informationen raus.

Design: Volle Kanne Aluminium

Die Renderbilder zeigen es: die größte Designveränderung nimmt Google beim Kamerabalken vor. Der wird nun wie der Rest des Gerätes aus Aluminium gefertigt. Ansonsten ähnelt das Design den aktuellen Modellen Pixel 6 und Pixel 6 Pro. Beispielsweise setzt Google bei der Rückseite erneut auf Glas. Einen markanten Unterschied gibt es aber: Nur noch bei den Linsen kommt eine dunklere Glasabdeckung zum Einsatz.

Aus einem Guss: das Aluminiumgehäuse des Google Pixel 7 Pro.

Pixel 7 und Pixel 7 Pro: Neuer Tensor-Chip

Im Gegensatz zum neu vorgestellten Pixel 6a soll in beiden Pixel-7-Smartphones die nächste Generation des hauseigenen Tensor-Chips für Antrieb sorgen. Als Betriebssystem dient Android 13, zu dem Google auch weitere Informationen geliefert hat. Weitere Infos gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.



Pixel 7 Pro: Dreifachkamera an Bord

Beim Pixel 7 Pro dürfen sich Fans auf eine Triple-Kamera freuen, die typisch aus dem Gehäuse hervorragt. Technische Daten gibt es noch nicht. Jedoch kann man davon ausgehen, dass neben der Hauptkamera ein Ultraweitwinkel eingebaut ist. Laut Google sollen die Kameras die Messlatte für Performance und Design auf ein neues Level heben. Im Pixel 7 stecken hingegen zwei Kameras.

Teilen sich eine ovale Öffnung: die Kameras des Google Pixel 7.

Preis und Verfügbarkeit

Bis das Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro auf den Markt kommen, zieht noch einige Zeit ins Land. Die neuen Smartphones sollen ab Herbst 2022 im Handel erhältlich sein. Was die Neuheiten kosten, ist bisher nicht bekannt. Google will jedoch schon bald weitere Informationen liefern.