Aldi bringt verkauft aktuell ein 1.099 Euro-E-Bike von Prophete. Normalerweise gilt: Wer ein gutes E-Bike kaufen möchte, greift mitunter tief in die Tasche. Eine Alternative bieten da Räder, die die Discounter in ihren Angeboten haben. Aber wie gut sind diese E-Bikes? Kann man sie bedenkenlos kaufen? Seit dem 19.5. bietet Aldi über seinen Onlineshop zum Beispiel ein 28-Zoll-Trekkingrad von Prophete als Damen- (Trapez-Rahmen) und Herren-Modell (mit Diamant-Rahmen) für 1.099 Euro an. IMTEST hat das Bike schon vor Verkaufsstart zur Probe gefahren. Wie gut es ist, lesen Sie hier.



Fahrspaß zum kleinen Preis: Prophete Trekking-E-Bike 28″ für 1.099 Euro

Sportlich, bequem, solide – das Prophete-Trekkingbike hat alles, was man von einem E-Bike erwartet. Der 250W-Hinterradnabenmotor von Blaupunkt gibt dem Rad ordentlich Schwung und bremst das Rad auch über 25 km/h nicht direkt ab. Es fährt gut auf der Straße und auf Schotter. Auch Kopfsteinpflaster lässt sich dank der Suntour-Nex-Federgabel bequem passieren. An der Ampel kommt das E-Bike gut und zügig weg und auch Steigungen meistert es problemlos.

Die 8-Gang-Kettenschaltung mit Rapid-Shift (Runterschalten mehrerer Gänge auf einmal) verhilft dabei, dass der Fahrer nicht ins Leere tritt. Zudem sind die fünf elektronischen Unterstützungsstufen zu erwähnen, die von einer praktischen Schiebehilfe komplettiert werden. Laut Hersteller kann eine Reichweite von 120 Kilometern erreicht werden.

Fahrradfahrerin
Der 250W-Hinterradnabenmotor verleiht dem Rad ordentlich Schwung. Sowohl an der Ampel als auch Bergauf wird der Fahrer gut unterstützt. © IMTEST

Umfangreiche Ausstattung für lange Touren

Darüber hinaus verfügt das Rad über hydraulische Scheibenbremsen, einer 100-Lux-LED-Beleuchtung sowie einem gut ablesbaren Display. Die Reifen von Continental bieten einen Pannenschutz. Für eine komfortable Fahrt sorgt eine sportlich aufrechte Sitzhaltung sowie ergonomisch geformte Handgriffe.

Akku am Elektrofahrrad
Der Akku von LG am Trekking-E-Bike von Aldi lässt sich abschließen. Zum Aufladen kann mit ihn bequem mit ins Haus nehmen. Allerdings fehlt dem Rad ein guter Kettenschutz. © IMTEST
Fahrradlenker
Ein gebogener Lenker und ergonomische Handgriffe sorgen für viel Komfort bei langen Touren. © IMTEST

Fazit: Großer Fahrspaß zu schmalem Preis

Etwas unschön ist zwar optisch der etwas klotzige Akku und auch der Kettenschutz wirkt recht spärlich. Ansonsten ist das Trekkingrad, das Aldi ab dem 19.5. im Angebot hat, ein grundsolides E-Bike, mit dem man eigentlich nichts falsch machen kann. Schon gar nicht für diesen Preis.


City-E-Bikes: 10 Pedelecs für die Stadt im Test

Ihre Paradedisziplin ist die Kurzstrecke. Mit City-E-Bikes fährt es sich bequem durch die Stadt. Zehn aktuelle Modelle im Test.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.