Das kühlschrankkalte Vakuum, also der möglichst luftleere Raum wie ihn der Caso-Vakuumierer Vacu OneTouch im Test erzeugen soll, ist aus verschiedenen Gründen der ideale Aufenthaltsort für Lebensmittel: Denn in der normalen Zimmerluft enthaltenen Keimen wie Pilzen und Bakterien wird mit einem Vakuumierer Feuchtigkeit und Sauerstoff entzogen. Beides benötigen viele der Haushaltskeime zum Leben und Vermehren. Die Lebensbedingungen dieser unerwünschten Kühlschrankgäste verschlechtern sich also mit Hilfe des Vakuums, das der Vacu OneTouch im Eco-Set mit einem Knopfdruck erzeugt.

Produktdetails

  • 59,99 Euro
  • 250 g
  • 4,5 x 4,5 x 19,5 cm

Caso-Vakuumierer kommt mit großem Lieferumfang

Der schlanke, etwa stabmixergroße Caso-Vakuumierer im Test kommt sehr minimalistisch daher. So besitzt er lediglich einen Ein-/Aus-Schalter, einen Lufteinlass mit Silikondichtung, eine winzige Luftauslassöffnung an der Rückseite und den USB-C-Anschluss zum Laden. Bis der 1500 mAh-Akku des Vacu OneTouch voll ist dauert es maximal 4 Stunden. Danach ist das Akku-Handgerät für bis zu 150 Minuten einsatzbereit. Eine LED-Anzeige hält einen auf dem Laufenden, wie es um den Akku bestellt ist.

Im Lieferumfang enthalten sind drei Glasboxen mit

  • 2 x 0,5 Liter Volumen
  • 1 x 1,5 Liter
  • 10 wiederwendbare Tüten in verschiedenen Größen
Von oben: Länglicher, eckiger Caso-Vakuumierer zwischen ordentlich hingelegtem Zubehör wie Boxen und Tüten auf heller Arbeitsfläche
Im Lieferumfang des Caso Vacu OneTouch Eco Set 1169 sind neben dem Vakuumierer und einem USB Kabel Typ C 10 wiederverwendbare Beutel in verschiedenen Größen mit zwei Verschluss-Clips, drei Bögen Aufklebern für unterschiedliche Lebensmittelarten sowie drei Glasbehälter (2 x 500 ml, 1 x 1500 ml) enthalten. © IMTEST

Die Glasboxen zeichnen sich durch ihre Eignung für die Mikrowelle aus und sind so bis 350 Grad Celsius ohne Deckel einsetzbar. Außerdem sind sie spülmaschinengeeignet. Die Tüten des Vakuumierers fallen dagegen im Test etwas negativ auf. Denn der Reißverschluss ist etwas knifflig zu bedienen. Immerhin können die bis zu 100°C vertragen und sind somit auch für die Sous-Vide-Garmethode geeignet.

Detail Ventil von Boxdeckel
Am dunkelgrauen Kreis des Deckelventils lassen sich Tag und Monat des Vakuumierens einstellen. Das bringt Übersicht und Ordnung in die Vorräte. © IMTEST

Boxen wie Tüten sind mit einem leicht zu reinigenden Vakuumventil ausgestattet. Zudem verfügen die Boxen über ein Einstellsystem für Tag und Monat des Lagerungszeitpunktes. Der lässt sich auch mit QR-Code und App überblicken.

Weißer zettel mit zwei Reihen von Aufklebern mit grünen und blauen symbolen
Auch die Aufkleber bringen Licht ins gefrorene Dunkel des Inhalts: Mit ihnen lassen sich Fisch, Gemüse, Fleisch und Geflügel markieren. Der QR-Code lässt sich mit der Caso-Food-Manager-App zuordnen. © IMTEST

Vacu OneTouch im Test schafft sehr effektives Vakuum

Für den Test mit dem Caso-Vakuumierer wurden vier Vergleichsmuster Frischkäse in den Kühlschrank gelegt:

  • offen in einer Glasschale
  • in der geöffneten Originalverpackung
  • offen in einer dicht schließenden Kunststoffbox
  • offen in der großen Vakuumbox
Frischkäse von oben in verschiedenen Schalen und Boxen
Wie viel länger bleibt der vakuumierte Frischkäse (rechts) frisch? Zum Vergleich steht Frischkäse offen im Kühlschrank (links), in geöffneter Originalverpackung (Mitte links), sowie in einer fest verschließbaren Plastikdose (Mitte rechts). © IMTEST

Nach 25 Tagen zeigt sich nur die Probe in der Vakuumbox frisch und weiß wie am ersten Tag und überdies geschmacklich einwandfrei. Die anderen Proben waren mit leichtem bis sehr starkem Schimmel überzogen. Das bis zu -0,4 Bar starke Vakuum des Vacu OneTouch hat seinen Zweck sehr gut erfüllt und war auch am Testende noch vorhanden.

Frischkäse in verschiedenen Boxen und Schalen teilweise mit Schimmel
Nach 25 Tagen zeigt sich dieses Bild: Die offene Probe ist stark verschimmelt, die in geöffneter Originalverpackung zeigt einen leicht gelblichen Belag, in der Plastikdose findet sich Schimmel und im Vakuumbehälter ist keine Veränderung erkennbar. Fazit: Vakuumieren hilft! © IMTEST

Notvorräte: Tipps und Checkliste für Lebensmittel und Lagerung

Ob Pandemie, Quarantäne oder Katastrophenfall: Diese Notvorräte sind unabdingbar.


Caso-Vakuumierer: Schnell und leise durch den Test

Beim Vakuumieren produziert der Caso-Vakuumierer mit nur 71 Dezibel kaum Lärm. Dabei ist das Gerät auch noch äußerst flink. Denn die 1,5-Liter-Dose ist im Test bereits nach 39 Sekunden luftleer. Der Vacu OneTouch schaltet sich dann automatisch ab.

Schwarzer langer Caso-Vakuumierer senkrecht auf Deckel von Glasbox
Der akkubetriebene Vakuumierer wird senkrecht auf das Ventil der Box aufgesetzt, nach 39 Sekunden ist der unbefüllte 1,5-Liter-Behälter luftleer.
Caso-Vakuumierer hingelegt an Deckel von Box
Um das Vakuum zu lösen wird das hellgraue Ventil im dunkelgrauen Kreis leicht beiseite gedrückt.
Durchsichtige Plastiktüte mit dunklem Verschluss und Kartoffeln drin und schwarzem Gerät an der Seite
Der Caso-Vakuumierer zieht die Luft in wenigen Sekunden aus dem Beutel, Verschluss und Ventil halten dicht.

Flüssigkeiten sollten beim Absaugvorgang möglichst nicht in das Gerät gelangen. Deshalb sind die Dosen nur bis etwa 2 Zentimeter unterhalb der Oberkante zu befüllen.

Durchsichtige Tüte mit dunklem Verschluss mit Kartoffeln drin
In den wiederverwendbaren Beuteln lassen sich am besten trockene Nahrungsmittel wie Kartoffeln vakuumieren. Flüssigkeiten sollten möglichst nicht durch das Ventil in den Handvakuumierer gesaugt werden. © IMTEST

Insbesondere bei den platzsparenden Vakuumbeuteln ist da Aufmerksamkeit geboten. Dringen doch einmal Pulver oder Flüssigkeiten in das Gerät ein, lassen sie sich herausschütteln. Vor der nächsten Nutzung muss das Gerät vollständig trocknen.

Leere durchsichtige Plastiktüte mit schwarzem Verschluss
Zum Reinigen lassen sich die Beutel-Ventile einfach zerlegen. © IMTEST

Fazit

Der günstige Caso-Vakuumierer Vacu OneTouch im Eco-Set erledigt seine Aufgabe sehr einfach und sehr zuverlässig. Dank des großen Lieferumfangs mit vergleichsweise vielen Tüten und Boxen lassen sich zahlreiche Lebensmittel einfrieren oder dauerhaft lagern.

  • PRO
    • Haltbarkeit der Lebensmittel, Bedienung, Lieferumfang, Reinigung
  • KONTRA
    • Verschlusssystem für die Vakuumbeutel etwas knifflig

IMTEST Ergebnis:

sehr gut 1,4