Mit 4.699 Euro ist das Trekking-E-Bike Stevens E-Triton Plus kein Schnäppchen. Dennoch ist der Betrag aber gut angelegt. Denn das E-Triton Plus überzeugt beim Test durchweg. Ganz gleich ob im Labor oder bei Fahrtests. Wie sich das Trekking-E-Bike insgesamt geschlagen hat, verrät IMTEST.

Produktdetails

  • 28,2 Kilogramm
  • 4.699 Euro
  • Motor: Bosch G4 Performance CX mit 85 Nm
  • 5-Gang Kettenschaltung
  • 625 Wh-Akku

Grundsolides und ausdauerndes Trekking-E-Bike

Neben seiner sehr guten Ausstattung mit dem aktuellen Bosch-G4-Performance-Line-CX-Motor und einem ausdauernden 625-Wh-Akku absolviert es die höchste Reichweite im Test. Auch bei den Bremsfunktionen liegt das in Hamburg designte und entwickelte E-Bike vor den anderen Testkandidaten.



Auf dem Bremsenprüfstand im Hansecontrol-Prüflabor schlug es sich ohne Fehl und Tadel. Ganz gleich ob die Tests der Scheibenbremsen im trockenen oder feuchten Zustand durchgeführt wurden – Prädikat: Bestnote! Beim Handling des Bikes macht sich sein Gewicht von 28,2 Kilo bemerkbar – trotz solider Straßenlage. Den Bosch-Motor stören die Kilos auch nicht: Selbst bei Bergauffahrten treibt er das Rad gleichbleibend mit bis zu 21,4 km/h an – über einen Zeitraum von 20 Minuten.


So testet IMTEST E-Bikes

Bremsen, Akku, Motor: Hansecontrol ermittelt für IMTEST die Anforderungen an E-Bikes unter realen Bedingungen im Labor.


Einschätzung Fahrkomfort

Dank seiner gefederten Frontgabel machen dem Stevens auch Ausflüge abseits befestigter Pisten nichts aus. Insgesamt liegt das E-Bike sehr sicher und stabil auf der Straße. Es bietet einen angenehmen Sitz und einen sportlichen Antritt.

  • PRO
    • Sehr hohe Reichweite (77,1 km) bei Fahrten mit höchster Unterstützungsstufe.
  • KONTRA
    • Das hohe Gewicht ist spürbar und belastet den Motor, außerdem relativ teuer.

IMTEST Ergebnis:

gut 1,6