Das 9-Euro-Ticket gleicht einer Revolution, was den öffentlichen Personenverkehr und damit eine umweltschonende Fortbewegung in Deutschland angeht. Die Nachfrage nach dem Monatsticket ist seit Verkaufsbeginn sehr groß, die Auslastung der Bahn dementsprechend auch. Um die Kundenorientierung auch nach dem Zeitraum des 9-Euro-Tickets aufrecht zu erhalten, plant die Bundesregierung nun eine einheitliche Mobilitäts-App für Bahn-Reisen durch Deutschland.


9-Euro-Ticket: Die wichtigsten Apps für den Städtetrip

IMTEST stellt sechs Apps vor, damit die Bahnreise unvergesslich wird.


Michael Theurer, seit Januar 2022 Beauftragter der Bundesregierung für Schienenverkehr, teilte gegenüber der Stuttgarter Zeitung mit, dass eine App zur Vereinheitlichung der vielen Verkehrsverbünde geplant sei. Vor allem der anbieterübergreifenden Buchung von Bahn-Tickets wird diese dienen. Des Weiteren werde die Regierung Verkehrsunternehmen dazu verpflichten, Echtzeitdaten, wie beispielsweise Verspätungen, unter fairen Bedingungen zu liefern.

Die Entwicklung der App gibt das Verkehrsministerium an ein Softwareunternehmen ab und schafft aktuell die Rahmenbedingungen dafür. Eine solche App würde einen deutlichen Mehrwert schaffen, so gibt es etwa 100 Verkehrsbetriebe in Deutschland. Um in anderen Regionen reisen und den Fahrschein digital entwerten zu können, müsste pro Verbund eine neue App installiert werden. Die neue Mobilitäts-App soll dieser Hürde entgegenwirken und gleichzeitig einen großen Sprung in Sachen Digitalisierung ermöglichen.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.