Wer zuhause auf smarte Beleuchtung setzt, kommt zumeist an Philips Hue nicht vorbei.  Hersteller Signify zeigt jetzt neue Licht-Produkte, die daheim für mehr Flexibilität, Designvielfalt und intuitivere Steuerung sorgen sollen. IMTEST stellt die Neuheiten vor. Vom – je nach Bedürfnissen – anpassbaren smarten Schienensystem bis zur mobilen Akku-Tischleuchte für den Innen- und Außenbereich.

Küche, die dank smarter Beleuchtung von Philips Hue angenehm ausgeleuchtet ist
Signifys neue Lichtserie Philips Hue Perifo besteht aus einzelnen Schienen, die in ihrer Form und Länge beliebig miteinander verbunden werden können – etwa um einen größeren Bereich stimmungsvoll zu heleuchten. © Signify

Philips Hue Perifo: Leuchten per Schienensystem aufhängen

Mit dem Schienensystem Philips Hue Perifo will Signify jede und jeden fortan zum Lichtdesigner “umschulen”. Dafür bietet das smarte System einzelne Schienen, die sich in ihrer Form und Länge beliebig miteinander verbinden lassen. Philips Hu-Leuchten wie Spots, Pendelleuchten, Gradient Light Tubes oder Light Bars lassen sich an das Schienensystem montieren. Je nach Bedarf gibt es das Perifo Schienensystem für die Montage an der Decke oder der Wand. Aber auch für den flexiblen Einsatz an jeder Steckdose – mit einem mitgelieferten Netzteil. 



Kabelloses Licht für Überall: Portable Tischleuchte

Mit der Go portable Tischleuchte stellt Signify eine neue Lampe vor, die intelligentes Licht in jeden Raum bringen soll. Und das innerhalb und außerhalb des Hauses. Per Tastendruck lässt sich bequem zwischen voreingestellten oder selbst definierten Lichtszenen wählen. Die tragbare Tischleuchte kann dank eines Silikongriffs nämlich überall mit hingenommen werden. Sie ist zudem dank IP54-Schutzklasse geschützt gegen Staub und vor Spritzwasser. Ihr Akku reicht laut Hersteller für eine Laufzeit von bis zu 6 Stunden bei voller Leuchtstärke. Aber auch wenn das in der Praxis wohl kürzer ausfallen dürfte, im ersten Praxistest machte die Lampe einen hochwertigen Eindruck. Aufgetankt wird sie übrigens einfach über eine Ladeschale, in die die Leuchte bei Bedarf gestellt wird.

Zwei Frauen und ein Mann sitzen an einem Tisch und spielen ein Spiel, eine smarte Tischlanpe von Philips Hue  beleuchtet die Szenerie
Die neue akkubetriebene Philips Hue Go portable Tischleuchte bringt smartes Licht an jeden Ort. © Signify

Smartes Licht auf Knopfdruck

Mit dem Philips Hue Tap Dial-Schalter stellt Signify ein weiteres Produkt für die Lichtsteuerung im Smarthome vor. Der Schalter verfügt dabei über vier Tasten und einen Drehring. Damit lassen sich je nach Geschmack beliebige Lichtszenen mit einem Tastendruck auswählen und anpassen. Der Tap-Dial-Schalter (verfügbar in den Farben Weiß und Schwarz) bietet außerdem eine Dimmfunktion. Das gelang beim ersten Ausprobieren richtig gut. Durch schnelles oder langsames Drehen des äußeren Rings lässt sich die Beleuchtung so stufenlos abdunkeln oder aufhellen.

Smarter Lichtschalter von Philips Hue an Wand vor Wohnzimmer
Über den Philips Hue Tap Dial-Schalter können mit jeder seiner vier Tasten Lichtszenen in bis zu drei Räumen oder Bereichen des Hauses gesteuert werden.  © Signify

Natürlich Aufwachen mit smartem Licht

Signify bringt auch eine neue Automatisierung namens „Natürlich Aufwachen“ für seine Philips Hue App. Ist die Automatisierung eingestellt, ahmt das Licht dann – laut Hersteller – einen natürlichen Sonnenaufgang nach. Indem die Beleuchtung von dezentem Blau zu sanftem Orange übergeht. „Natürlich Aufwachen“ ist in der App für iOS und Android unter der Registerkarte “Mit Licht Aufwachen” (Hue Bridge) oder unter der Registerkarte “Routinen” (Bluetooth) verfügbar. Dauer und Tageszeit des Weckmodus lassen sich individuell anpassen.



Preise und Verfügbarkeit der Philips Hue-Neuheiten

Das Perifo-Schienensystem startet ab 649 Euro für ein 3er Set mit Pendelleuchte und reicht bis 799,99 Euro für ein Set mit der Wandleuchte Gradient Tube in Schwarz oder Weiß. Das einfache Schienensystem in Schwarz oder Weiß ist ab 49,99 Euro erhältlich. Verbindungsstücke für das Perifo-System kosten ab 19,99 Euro, einzelne Leuchten ab 119,99 Euro. Alle Komponenten des Perifo-Schienensystems sind ab Sommer 2022 im Handel verfügbar.

Ebenso wie die Philips Hue Go portable Tischleuchte. Diese wird dann 149,99 Euro kosten. Den Tap Dial-Schalter gibt es ab sofort für 49,99 Euro.

Weitere Neuheiten, die ab sofort erhältlich sind:

  • Die Tischleuchte Philips Hue Gradient Signe Oak ist für 239,99 Euro im Handel erhältlich.
  • Mit der Philips Hue Gradient Signe Oak gibt es eine smarte Stehleuchte für 349,99 Euro.
  • Der Philips Hue Xamento Einbauspot in Schwarz kostet 79,99 Euro.
  • Für die Philips Hue Xamento Deckenleuchte in Schwarz müssen 219,99 Euro bezahlt werden.