Veröffentlicht inKaufberatung

Top-Tablets: Diese 3 Geräte sind jetzt günstiger

Die Preise sind für diese Tablet-Modelle in letzter Zeit gesunken.

Tablets sind kompakt und somit ideal für unterwegs. Dennoch bieten sie einen größeren Bildschirm als Smartphones. Es lassen sich also verschiedene Aufgaben deutlich besser damit erledigen, und auch zum Streamen von Filmen und Serien sind sie geeigneter. Preislich sind die Spannen je nach Marke und Modell sehr breit. Doch qualitativ hochwertige Modelle sind oft gar nicht viel preiswerter als Notebooks. IMTEST zeigt deshalb drei Top-Modelle, die bereits ausführlich getestet wurden und bei denen der Preis seit Markteinführung tendenziell gesunken ist. Wie die Geräte in den Tests abgeschnitten haben und wie die preisliche Entwicklung genau aussieht, erfahren Sie im Folgenden.

Samsung Galaxy Tab S8+: Preis für „bestes“ Android-Tablet sinkt stetig

Im März wurde das Samsung Galaxy Tab S8+ zusammen mit seinen zwei Geschwister-Modellen, dem Galaxy Tab S8 sowie dem Galaxy Tab S8 Ultra, im Vergleichstest unter die Lupe genommen. Inhalte auf dem Display werden gestochen scharf und durch die Bildwiederholrate von 120 Hertz auch schnell wiedergegeben. Als OLED-Modell fehlt es nicht an Helligkeit, Kontraste sind zudem sehr hoch und Schwarzwerte sehr genau. Das Tablet eignet sich somit auch für aufwendigere Grafikaufgaben wie Bild- oder Videobearbeitung. Mit dem schnellsten Android-Chip und 8 Gigabyte RAM ausgestattet sind auch 4K-Videoaufnahmen sowie das Laufen mehrerer Apps gleichzeitig kein Problem.

Im Folgenden finden Sie Eckdaten und weitere Ergebnisse aus dem Test:

  • Bildschirmgröße: 12,4 Zoll
  • Max. Helligkeit: 499 cd/qm
  • Speichergröße: 256 GB
  • Gewicht: 567 Gramm
  • Kameras: 13-MP-Weitwinkel, 6-MP-Ultraweitwinkel, 12-MP-Ultraweitwinkel-Frontkamera
  • Inkl. S Pen und USB-C-Kabel
Samsung Galaxy Tab S8+
Das Samsung Galaxy Tab S8+ wird inklusive Pen geliefert. © Samsung
  • PRO
    • Helles und kontrastreiches Display, sehr hohes Arbeitstempo, schnelle Ladezeit (1:20 h – Super Fast Charging)
  • KONTRA
    • Etwas geringe Akkulaufzeit (7:12 h bei dauerhafter Wiedergabe eines Full-HD-Videos via WLAN), kein kostenlos vorinstalliertes Office (nur Google Drive), kein Ladekabel im Lieferumfang enthalten (nur Datenkabel)


Preislich liegt das Galaxy Tab S8+ zwischen dem Basis- und dem Ultra-Modell. Aktuell ist es bei Amazon für rund 870 Euro verfügbar. Die UVP bei Markteinführung im Februar 2022 lag für die 256-GB-Speichervariante bei 999 Euro.

Microsoft Surface Go 2: Windows-Tablet als günstiges Convertible

Die Markteinführung des Microsoft Surface Go 2 war 2020 und ist damit schon etwas länger her als beim Samsung-Tablet. Dafür ist hier aber die preisliche Entwicklung besonders interessant: Die Wi-Fi-Variante mit 128 Gigabyte Speicherplatz gibt es aktuell schon für knapp 370 Euro – in einem Jahr ist der Preis damit rund 250 Euro gesunken.

Weitere Details zum Gerät im Folgenden:

  • Bildschirmgröße: 10,5 Zoll (26,67 cm)
  • 8 GB RAM-Speicher
  • 128 GB SSD-Speicher
  • Intel Pentium Gold Prozessor 4425Y 1,7 GHz

Überzeugen konnte es im Test unter anderem mit dem stabilen Standfuß, der auch einer intensiven Arbeitsweise standhält. Hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass es sich um ein Convertible handelt, also einem Mix aus Tablet und PC. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home im S-Modus vorinstalliert, es kann aber kostenlos auf Windows 11 upgedated werden.



  • PRO
    • Fest verankerter Standfuß, vollwertiges Desktop-Betriebssystem, Speicher erweiterbar
  • KONTRA
    • 8-MP-Kamera, verschachtelte Menüstruktur, Zubehörpaket mit Tastatur, Stift und Maus kostet extra
Surface Go 2 Tablet mit Stift und Tastatur
Das Tablet Surface Go 2 kann mit Stift, Tastatur und Maus verwendet werden – das Zubehörpaket kostet aber extra. © Microsoft

Apple iPad Mini 2021: iOS-Tablet als eins von wenigen im Preis gesunken

Um ein Apple-Tablet zu finden, das wahrnehmbar im Preis gesunken ist, muss schon ziemlich lang gesucht werden. Selbst ältere iPads werden tendenziell eher wieder teurer. Ein Modell, welches zumindest minimal preiswerter als zur Markteinführung ist, ist das iPad Mini (2021): In der kleinen Speichervariante mit 64 GB ist es jetzt rund 60 Euro günstiger.

  • 8,3 Zoll großes Display mit 2.226 x 1.488 Pixeln
  • Prozessor: A15 Bionic Chip
  • 12-MP-Hauptkamera, 12-MP-Frontkamera
  • USB-Typ-C-Anschluss
  • Magnetischer Anschluss für Apple Pencil (2. Gen)


Im Test erwies sich das kleinste unter den iPads als kleine Multimedia-Maschine. Für das runderneuerte Gerät kann neuerdings auch der Apple Pencil der zweiten Generation verwendet werden. Befestigen und Aufladen funktionieren dabei magnetisch. Besonders vorteilhaft sind die sehr gute App-Auswahl und die integrierten kostenlosen Office-Programme von Apple.

  • PRO
    • Hochauflösendes, helles, farbtreues Display, sehr hohes Arbeitstempo, schickes, schlankes Design
  • KONTRA
    • Wenig Speicher, Pencil muss extra erworben werden, kein Kopfhöreranschluss
iPad mini 2021 im Test
Das iPad mini: Ein kleiner Kraftprotz mit starkem Prozessor, tollem Bildschirm und Stift-Unterstützung. © IMTEST / APPLE

Fazit

Der Preisvergleich zeigt: Top-Tablets mit Android wie das Samsung Galaxy Tab S8+ sind mittlerweile deutlich preiswerter zu haben. Vielseitige Convertibles mit Windows-Betriebssystem wie das Microsoft Surface Go 2 weisen sogar einen starken Preisverfall auf. Bei Apple sieht das Ganze etwas anders aus, hier muss für einen guten Deal schon einiges an Glück und gutem Timing dabei sein, denn viele iPads werden eher teurer, nur das iPad Mini von 2021 ist nun etwas günstiger erhältlich.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.