Der Hersteller GoPro baut Kameras für Sportler und Outdoor-Enthusiasten, die sich beispielsweise in extremen Situationen filmen wollen. Seit 2021 ist das derzeitige Flaggschiff GoPro Hero 10 Black auf dem Markt – Nun stellte GoPro nach einem umfassenden Leak den Nachfolger GoPro hero 11 Black offiziell vor. Und die an die Öffentlichkeit gesickerten Informationen sollten sich bewahrheiten: Denn erstmals erscheint die GoPro hero 11 Black auch in einer Mini-Version.



GoPro Hero 11 Black: Kamera in 3 Versionen

Die GoPro hero 11 Black wird in drei Versionen erhältlich sein. Zunächst das Grundmodell in der klassischen Ausführung. Hinzu kommt die bereits von Vorgängern bekannte Sonderausstattung in der Creator-Edition. Sie enthält die Action-Cam und weiteres Zubehör, etwa einen Stativ-Griff und ein extra Mikrofon. Neu ist hingegen die GoPro hero 11 Black Mini. Sie soll den vollen Funktionsumfang des Grundmodells bieten, allerdings in einem noch kleineren Formfaktor. Untenstehend finden Sie die drei Modelle im Überblick:

Creator Edition
Die Creator Edition bringt wieder viel Zubehör mit sich. © GoPro
  1. Hero 11 Black: Die neue GoPro, laut Hersteller leistungsstärker und praktischer als zuvor. Mit dem bewährten, unverkennbaren Hero-Kameradesign von GoPro sowie ihrer Langlebigkeit und Leistung soll die Hero 11 Black bei Profis und Enthusiasten für vielseitige Aufnahmen sorgen.
  1. Hero 11 Black Creator Edition: Ein All-in-One-Paket, mit dem Nutzerinnen und Nutzer vloggen, filmen und livestreamen können. Die Hero 11 Black Creator Edition enthält eine Hero 11 Black plus einen langlebigen Akkugriff mit integrierten Tasten für einhändige Kamerasteuerung und über vier Stunden Aufnahmezeit in 4K pro Akkuladung. Sie umfasst außerdem ein optionales direktionales Mikrofon, einen externen Mikrofoneingang, einen HDMI-Anschluss für externe Displays, ein LED-Licht und zwei Zubehörschuhe zur Befestigung von weiteren Zubehörteilen. 
  1. Hero 11 Black Mini: Die Neuheit: Eine kleinere, leichtere, einfachere Version der Hero 11 Black, die die volle Leistung ihrer großen Schwester liefern soll. Die kleinere Größe und eine schlichte Ein-Tasten-Bedienung der Hero 11 Black Mini machen sie voraussichtlich leichter, aber wohlauch etwas weniger intuitiv bedienbar.

GoPro Hero 11 Black: Verwechslungsgefahr

GoPro Hero 11 Black
Äußerlich ändert sich wenig bei der GoPro Hero 11 Black. © GoPro

Äußerlich gleicht die GoPro Hero 11 Black ihrem Vorgänger wie einem Ei dem Anderen. Das ist wenig verwunderlich, denn schon die zehnte Generation war äußerlich nahezu identisch zur 9er GoPro. Heißt: Es gibt sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite einen Touchscreen. Außerdem sieht die Linse auf den durchgesickerten Bildern genauso groß aus wie bei der GoPro Hero 10 Black. Links gibt es einen Button zum Einschalten und die blaue Aufschrift des Herstellers und der Modellnummer bleibt erhalten. Informationen über die eingebaute Technik fehlen am Gehäuse.

Technisch sollen alle drei angebotenen Versionen identisch sein: Ein neuer 1/1,9-Zoll-Sensor mit über 1 Milliarde Farben und einer Auflösung von bis zu 5,3K und 60 Bildern pro Sekunde steckt sowohl in der Hero 11 Blac, als auch in der Hero 11 Black Mini. Im Vergleich zu den 16,7 Millionen Farben in 8-Bit-Videos früherer GoPro-Kameras werden in 10-Bit-Videos 64 mal mehr Farben aufgenommen.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.


Neuer Sensor für GoPro Hero 11 Black

Der neue größere Sensor der Hero 11 Black ermöglicht außerdem Videos im weiten Bildformat 8:7. Das bedeutet, dass Nutzerinnen und fortan Inhalte im Nachhinein besser für unterschiedliche Formate aufbereiten können, etwa im Querformat für YouTube und später auch vertikal für Instagram oder TikTok.

Der neue Sensor bietet außerdem HyperView, das bisher weiteste 16:9-Sichtfeld einer Hero Kamera. HyperView ist perfekt für Point-of-View-Aufnahmen beim Radfahren, Skifahren, Surfen, Motorradfahren oder ähnlichen Aktivitäten.

Preis und Verfügbarkeit

Die GoPro hero 11 Black ist ab sofort weltweit für 549,99 Euro zu haben. GoPro Abonnenten zahlen nur 449,98 Euro. Die Hero 11 Black Creator Edition ist ab sofort weltweit zum Preis von 779,99 Euro und für GoPro Abonnenten für 659,98 Euro erhältlich. Die Hero Black Mini ist ab dem 25. Oktober auf GoPro.com für 449,99 zu haben. GoPro Abonnenten Zahlen 349,98 Euro.