Veröffentlicht inRatgeber

Produktiver im Homeoffice: Die 5 besten Produkte

Empfehlungen von Gadgets bis zur Einrichtung, damit die Arbeit leichter und entspannter läuft.

Blick auf hellen Holzschreibtisch mit Monitor, Tastatur, Maus Schreibblock auf dem Hand Schreibt.
© Julia M Cameron / Pexels
  • Ob selbstständig oder angestellt: Das Homeoffice stößt mittlerweile auf breite Akzeptanz.
  • Es gibt viele Gadgets und Ausstattungsmöglichkeiten, die das Arbeiten zu Hause leichter und angenehmer machen.
  • Die 5 besten Produkte hat IMTEST herausgesucht.
  • Homeoffice mit höhenverstellbarem Schreibtisch ausstatten

    Eine ergonomische Arbeitshaltung am Schreibtisch ist wichtig, um Muskelverspannungen und Rückenschmerzen vorzubeugen, sowohl am Arbeitsplatz als auch im Homeoffice. Mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch können Sie sich die Höhe immer passend einstellen – egal, auf welchem Stuhl Sie sitzen oder ob Sie im Stehen arbeiten wollen.

    Der Flexispot Basic ist stufenlos und elektrisch höhenverstellbar. Dabei liegt die Spanne der einstellbaren Höhe zwischen 71 und 121 Zentimetern. Somit fährt er hoch genug aus, um auch im Stehen arbeiten zu können. Es gibt den höhenverstellbaren Schreibtisch in verschiedenen Maßen und Farbvarianten.


    10 Notebooks für jeden Einsatz im Test

    Lesen Sie, wie zehn Notebook-Modelle im großen Vergleichstest abgeschnitten haben.


    Stehpult für das stehende Arbeiten zwischendurch

    Es empfiehlt sich, beim Arbeiten am Schreibtisch einmal in der Stunde aufzustehen und sich zu strecken. Das gilt natürlich im Büro und im Homeoffice. Sinnvoll ist es auch, zwischenzeitlich im Stehen zu arbeiten. Wer keinen höhenverstellbaren Schreibtisch zu Hause stehen hat, aber sonst mit dem vorhandenen zufrieden ist, kann sich auch ein Stehpult an die Seite oder einen anderen Ort in Haus oder Wohnung stellen.

    Beim Laptop-Tisch von SogesHome können Sie die Arbeitsplatte bis 115 Zentimeter hoch stellen. Außerdem können Sie die Arbeitsplatte in zwei teilen und anschrägen, sodass Sie den höhenverstellbaren Laptop-Tisch zu einem richtigen Pult umfunktionieren können. Zudem steht der Tisch auf feststellbaren Rollen, was es einfacher macht, ihn zu verschieben.

    Grauer Laptoptisch schräg von oben vor heller Wand
    Die Arbeitsplatte misst insgesamt 60 x 60 cm. © SogesHome
    Grauer Laptoptisch vor heller Wand
    Die Arbeitsplatte besteht aus zwei Modulen, die unterschiedlich eingestellt werden können. © SogesHome

    Fitness-Hocker statt Stuhl im Homeoffice

    Während der Schreibtischarbeit im Homeoffice in Bewegung zu bleiben, ist auch eine vorbeugende Maßnahme, um im unteren Rücken nicht zu verkrampfen und steif zu werden. Wie Sie das umsetzen können? Mit einem schwingenden Hocker. Dadurch, dass er nicht starr konstruiert ist, müssen zum einen beide Füße auf den Boden gestellt werden, was man für eine gute Arbeitshaltung immer machen sollte, aber oft vergisst. Zum anderen bleiben Becken und unterer Rücken auf einem solchen Hocker immer ein wenig in Bewegung.

    Einen solchen schwingenden Hocker bietet beispielsweise Topstar an. Er ist höhenverstellbar und schwingt sowohl vertikal als auch horizontal. Letzterer Schwingeffekt lässt sich mit der Druckregelung des Reifens einstellen.

    Grauer Hocker auf rundem Fuß vor weißem Hintergrund
    Per Druck des Reifenfußes lässt sich der horizontale Schwingeffekt des Hockers fürs Homeoffice regeln. © Topstar

    Fußbank unterstützt ebenfalls eine ergonomische Arbeitshaltung

    Mit beiden Füßen auf dem Boden des Homeoffice bleiben: Das ist zwar besser, als wenn die Beine sich um Stuhlbeine schlingen, aber auf Dauer können auch so Verspannungen im Rücken entstehen. Besser noch als der Boden ist eine Fußbank oder Fußstütze. Diese sind im besten Fall ergonomisch geformt, verstellbar und gepolstert – aber nicht zu sehr, damit die Füße nicht einsinken.

    Das alles bietet die Fußbank von Ergosund. Große Menschen nehmen den Unterboden weg, damit die Fußbank nicht zu hoch ist. Und dreht man sie um, entsteht ein Schwingeffekt für die Füße, damit diese und auch die Rückenmuskulatur nicht steif werden.



    Monitorhalterung für den perfekten Durchblick im Homeoffice

    Wer mit mehr als einem Monitor im Homeoffice arbeitet, stellt fest, dass stehende Monitore den wertvollen Platz auf dem Schreibtisch nicht unwesentlich verkleinern. Und wenn die Monitore dann auch noch auf einem Ständer stehen, weil sie sich nicht so hoch verstellen lassen, wie sie eigentlich sollen, dann ist eine Monitorhalterung wie die von Bontec die ideale Lösung. Diese wird an der Platte des Schreibtischs befestigt und bietet zwei Monitoren Halt.

    Die Höhe lässt sich ebenso verstellen wie der Neigungswinkel. Somit können Sie die Bildschirme ganz individuell für sich einstellen und Ihre Arbeit immer perfekt im Blick behalten. Außerdem ist mit entsprechenden Vorrichtungen an der Halterung auch für eine übersichtliche Verkabelung der Geräte gesorgt.

    Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

    Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.