Veröffentlicht inNews

Oura Ring 3: Der neue Ring, sie zu tracken

In nun dritter Generation reiht sich der Ring von Oura in die Wearables ein. IMTEST verrät, was der neue Gesundheitstracker kann.

Fünf Oura Ringe stehen auf Podesten.
© Oura

Gut geschlafen? Diese Frage muss mit diesem Gadget nicht mehr nach Gefühl beantwortet werden. Denn die Antwort kennt der Ring vom finnischen Hersteller Oura, jetzt in der dritten Generation mit neuen Funktionen und in neuem Design erhältlich. Wem Tracking-Uhren und Fitness-Armbänder bislang zu sperrig waren, findet darin möglicherweise die optimale Lösung.



Der Ring von Oura funktioniert im Prinzip wie ein ganz normaler Fitness-Tracker, ist dabei jedoch viel diskreter. Die Sensoren zur Messung befinden sich direkt am Finger und liefern somit auch viel präzisere Aufzeichnungen, beispielsweise zur Herzfrequenz. Der Ring misst darüber hinaus nahezu alles, was man messen kann: Schlaf, Aktivität, Stress, Körpertemperatur und mit der neuen Generation erstmals auch die Sauerstoffsättigung des Blutes. Dieses ermöglicht zum Beispiel ein frühzeitiges Erkennen von Atemstörungen.

Eine Frau trägt am linken Zeigefinger einen Oura-Ring.
Während herkömmliche Fitness-Tracker kaum mit der Abendgarderobe kombinierbar waren, passt der Oura Ring in nahezu alle Lebenslagen. © Oura

Der Akku des Oura Rings hält laut Hersteller bis zu 10 Tagen durch, während das Aufladen wohl innerhalb von nur 20 bis 80 Minuten passiert. Mithilfe der Temperaturüberwachung kann frühzeitig ermittelt werden, wann eine Krankheit bevorsteht, angeblich sogar, bevor man es selbst bemerkt. Außerdem lässt sich mit dieser Methode die Periode bis zu 30 Tage im Voraus vorhersagen. Für das mentale Wohlbefinden sorgen über 50 Audio-Sitzungen zur Meditation, Fokussiertheit und Erholung.

Oura: Stört auch unter der Dusche nicht

Eine relevante Neuerung des Oura Rings 3 ist das neue Design. Konnte man bislang immerhin zwischen Größe und Farbe wählen, so steht nun neben dem leicht eckigen Heritage-Design auch das schlicht-runde Horizon-Design zur Wahl. Farblich bietet Oura folgende Möglichkeiten: Schwarz, Mattschwarz, Silber, Gold, Rosé Gold. Der Ring ist aus Titan gefertigt und wiegt je nach Größe zwischen vier und sechs Gramm. Mit einer Wasserdichte bis 100 Meter kann er problemlos auch beim Schwimmen, Duschen oder Baden getragen werden.

Zwei Ringe von Oura stehen zum Vergleich nebeneinander.
Links das neue Horizon-, rechts das ursprüngliche Heritage-Design der Oura Ringe. © Oura

Vor allem Leistungssportler zeigen sich von der Kombination aus Schmuck und Technologie begeistert: “Oura liefert mir die Informationen, die ich brauche, um mein Trainingsprogramm, meinen Lebensstil und meine Ernährung nach eigenem Ermessen anzupassen. Ohne diese Daten müsste ich mich auf Vermutungen verlassen. Je mehr Informationen du hast, desto besser kannst du auf ein ausgewogenes Leben hinarbeiten”, kommentiert die dreifache Olympiasiegerin Lindsey Vonn den Tracking-Ring.

Oura bietet den Ring 3 ab 367 Euro online an – die teuerste Version kostet 576 Euro. Allerdings, und dies gilt erst seit der neusten Generation, ist für die Nutzung des Trackings der Abschluss einer Mitgliedschaft für monatlich 5,99 Euro notwendig.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.