Veröffentlicht inNews

Riese & Müller Nevo: Das City-E-Bike, das auch schnell kann

Das Riese & Müller Nevo ist zunächst einmal ein Trekking-E-Bike. Dann ein 25-km/h-Pedelec oder doch ein 45-km/h-Speed-Bike? IMTEST klärt auf.

Frau schiebt Riese & Müller Nevo E-Bike durch ein Straße.
© Riese & Müller

Das neue Riese & Müller Nevo ist mehr als nur eine City-E-Bike-Neuheit. Auf der Webseite des deutschen E-Bike-Hersteller mit Hauptsitz in Darmstadt finden sich nämlich gleich 10 unterschiedliche Varianten des City-E-Bikes. IMTEST nennt die Unterschiede und verrät, was die einzelnen Modell-Ausführungen des Nevo bieten.

Riese & Müller Nevo: Tiefeinsteiger mit integriertem Akku

Eines ist allen Modell-Varianten des Nevo gleich, sie besitzen einen Tiefeinsteiger-Rahmen. Auch ein entnehmbarer Akku steckt im Rahmen aller Nevo-Ausführungen. In der Grundausstattung bietet er 500 Wh. Per optionaler DualBattery, die auf dem Gepäckträger montiert ist, sind insgesamt 1.125 Wh möglich. Gepäckträger, Seitenständer, Federgabel, hydraulische Scheibenbremsen, Schutzbleche sowie fest montiertes Front- und Rücklicht (von Supernova) sind bei allen Nevos obligatorisch. Außerdem besitzen die Bikes je einen RX Chip (“Rider Experience”, kurz RX). Der sie zu Connected E-Bikes macht. Der Chip ermöglicht Lokalisierung, umfassenden Diebstahlschutz und Vernetzung und dient als Portal zu den smarten Riese & Müller RX Services.

Produktdetails

  • Bosch Performance Line CX, bzw. Bosch Performance Line Speed
  • Bosch PowerTube 500 Wh (alle)
  • ab 27,5 kg bis 29,1 kg
  • RX Chip (alle)
Detailbild E-Bike-Lenker beim Riese & Müller Nevo mit Ansicht auf das Display zur Steuerung des E-Motors.
Zur Bedienung des Nevo sind drei unterschiedliche Display-Typen verfügbar: Kiox Display (Foto) und Nyon Cockpit (beide Bosch), sowie ein SmartphoneHub Cockpit, dass es ermöglicht das eigene Smartphone als Display zu nutzen © Riese & Müller

Wahlweise Modelle mit 25 oder 45 km/h verfügbar

In folgenden Ausführungen des Nevo steckt ein Bosch Performance Line CX-Motor mit 85 Nm. Dieser sorgt für einen sportlichen Antritt und beschleunigt das E-Bike auf 25 km/h.

  • Das Nevo touring (Preis ab 4.499 Euro) bietet eine Shimano Deore 10-S Linkglide-Kettenschaltung.
  • Per Riemen wird Nevo vario (Preis ab 4.899 Euro) angetrieben. Die Schaltung erfolgt über eine stufenlose Eviolo 380-Nabenschaltung.
  • Wie das Nevo touring lässt sich auch das Nevo GT touring (Preis ab 4.799 Euro) über eine Shimano Deore-10-Gang-Kettenschaltung schalten.
  • Im Nevo GT vario (Preis ab 5.199 Euro) kommt eine stufenlose Eviolo 380-Nabenschaltung zum Einsatz.
  • Eine Eviolo automatiq-Schaltung sorgt beim Nevo GT automatic (Preis ab 5.549 Euro) für zusätzlichen Schaltkomfort.
  • Riese & Müllers Nevo GT rohloff (Preis ab 6.849 Euro) besitzt eine hochwertige 14-Gang-Nabenschaltung (Riemenantrieb) vom Hersteller Rohloff (E14 Speedhub 500/14).

 


E-Bikes 2022: Diese Neuheiten versprechen erhöhten Fahrspaß

Diese E-Bikes setzen Maßstäbe bei Qualität, Design & Funktion.


Riese & Müller Nevo auch als S-Pedelec verfügbar

Ausgestattet mit einem Bosch Performance Line Speed sind die Modelle mit Nevo-Endung “HS” sogenannte S-Pedelecs. Das sind E-Bikes, die bis 45 km/h schnell fahren dürfen. S-Pedelecs (S = Speed) wie das Gazelle N°1 625 Wh unterliegen in Deutschland der Führerschein- und Versicherungspflicht, sie benötigen ein amtliches Kennzeichen und es gilt eine Helmpflicht für die Fahrenden der bis zu 45 kmh/h schnellen E-Bikes. Aus rechtlicher Sicht sind die Speed-Pedelecs Kleinkrafträder. Wer mit Ihnen unterwegs ist, braucht mindestens den Führerschein der Klasse AM. Das S-Pedelecs keine E-Bikes sind, zeigen auch die weiteren Vorschriften, die für sie gelten: So ist es nicht erlaubt, einen Anhänger mit einem S-Pedelec zu ziehen, das Bike darf nicht in Bahnen oder Bussen mitgeführt werden und es ist nicht erlaubt damit auf Radwegen zu fahren.

Detailbild Kurbelsatz beim Riese & Müller Newvo mit Riemenantrieb.
Die Nevo-Modelle mit Nabenschaltung (von Eviolo oder Rohloff) werden per Riemen angetrieben. Dazu zählen die Vario-, automatiq- und Rohloff-Ausführungen. © Riese & Müller

Folgenden Ausführungen des Nevo sind mit einem Bosch Performance Line Speed-Motor (85 Nm) ausgestattet:

  • Das Nevo touring HS (Preis ab 5.299 Euro) bietet eine Shimano Deore XT 11-Kettenschaltung.
  • Per stufenloser Enviolo 380-Nabenschaltung lässt sich das Nevo Vario HS (Preis ab 5.699 Euro) zusätzlich schalten.
  • Eine Shimano Deore XT 11-Kettenschaltung steckt auch im Nevo GT touring HS (Preis ab 5.399 Euro).
  • Wie das Nevo Vario HS lässt sich auch die Tretunterstützung im Nevo GT vario HS (Preis ab 5.799 Euro) stufenlos per Enviolo 380-Nabschaltung schalten.
  • Die Speed-Version des Nevo GT rohloff HS (Preis ab 7.249 Euro) besitzt eine Rohloff E14 Speedhub 500/14 14-Gang-Nabenschaltung. Das Bike wird per Riemen angetrieben.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.