Veröffentlicht inRatgeber

Steuer-Apps: So einfach war Steuererklärung noch nie  

Die Steuererklärung unkompliziert in wenigen Minuten erstellen? Möglich machen es Steuer-Apps fürs Smartphone.

© buhl

Die besten Steuer-Apps // IMTEST

Die Steuererklärung unkompliziert in wenigen Minuten am Smartphone erstellen? Mit welcher Steuer-App das am besten klappt, klärt der Test.

Die Frist für die Abgabe der Steuererklärung für das Jahr 2022 läuft bald ab, aber es ist noch ein wenig Zeit. Im Jahr 2023 muss die Steuererklärung für das Jahr 2022 spätestens am 2.10.2023 beim Finanzamt sein.  Zum Glück ist die Steuerverwaltung im digitalen Zeitalter viel einfacher geworden. Steuer-Apps für das Smartphone versprechen eine besonders schnelle und komfortable Steuererklärung und Rückerstattungen von durchschnittlich über 1.000 Euro. Einfach ein paar Minuten im Zug oder auf der Couch einplanen und in wenigen Wochen hoffentlich eine stattliche Steuerrückerstattung auf dem Konto haben – moderne Steuer-Apps machen’s möglich.



Schritt für Schritt zur Steuererklärung

Was die Bedienung besonders einfach macht: Gute Steuer-Apps führen Schritt für Schritt durch die Steuererklärung, indem sie Fragen stellen oder Informationen im Chat-Stil abfragen. Dabei orientieren sie sich an den üblichen Steuerformularen, zeigen diese aber nicht direkt an. Diese Vorgehensweise ist deutlich komfortabler als das Ausfüllen eines Steuerformulars auf Papier oder in digitaler Form. Empfehlenswerte Steuer-Apps enthalten zudem Erläuterungen, welche Angaben in welches Feld gehören. Hat der App-Hersteller seine Hausaufgaben gemacht, erscheinen bei der Eingabe auch gleich entsprechende Hinweise und Tipps, was der Nutzer zu beachten hat und wo sich noch Steuern sparen lassen.

Steuer-Apps: Komfortplus für die Steuererklärung

Besonders praktisch ist, wenn sich über die Steuer-App eine Möglichkeit zum Abfotografieren und Importieren von Belegen anbietet. So lassen sich steuerrelevante Rechnungen einfach mit dem Smartphone abfotografieren und die App liest das Dokument automatisch als PDF für die Steuererklärung ein. Die Apps lese dabei den Inhalt der Rechnungen automatisch aus und erkennen zum Beispiel Absender und Betrag automatisch. Zudem schlagen sie die passende Steuerkategorie vor. Eine Rechnung für ein Fachbuch erscheint dann beispielsweise direkt unter “Arbeitsmittel”. Allein die digitale Übermittlung der Steuererklärung erfordert einen gewissen Aufwand (der aber auch bei Steuersoftware nicht ausbleibt). Meist klappt es sofort per Video oder Abbuchung vom Girokonto. 

WISO Steuer App
Mithilfe der WISO Steuer-App dauert die Steuererklärung im Idealfall nur 20 bis 30 Minuten. © IMTEST

Steuer-App-Tipp: Wiso Steuer

Eine der besten Steuer-Apps kommt vom Hersteller Buhl: WISO Steuer. Hier ist fast alles vorhanden, was man von einer modernen Steuersoftware erwarten kann. Sie rechnet genau, ist für fast jeden geeignet, inklusive Arbeitnehmer, Selbstständige und Rentner und besticht durch ihre einfache Bedienung. Die Steuer-App von WISO erleichtert die Steuererklärung, indem sie die Angaben in sinnvolle Abschnitte unterteilt. Am Anfang der Steuererklärung werden die benötigten Informationen abgefragt und dem Nutzer nur die relevanten Kategorien und Unterkategorien angezeigt. Bei Bedarf können diese jedoch gezielt ergänzt werden. Das hat den Vorteil, dass viele Einzelabfragen entfallen und unnötige Felder leer bleiben. Wer sich schon ein wenig mit den erforderlichen Angaben auskennt, kommt so besonders schnell zum Ziel. Ein Plus beim Ausfüllen ist auch die Hilfefunktion, die bei jedem Eintrag zur Verfügung steht und Sachverhalte relativ ausführlich erläutert. Wer noch mehr Informationen benötigt, findet diese über Links zu weiterführenden Informationen und Erklärvideos.

Wiso Steuer-App Tipps
Dank hilfreicher Hinweise und Tipps fällt die Steuererstattung womöglich noch ein wenig höher aus. © IMTEST

Steuer-Apps: Erst prüfen, dann zahlen

Besonders praktisch: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine Steuerrückerstattung erhalten, können Sie dies mit WISO Steuer einfach überprüfen. Denn Sie bezahlen die App erst, wenn Sie Ihre Steuererklärung tatsächlich an das Finanzamt schicken. So können Sie einfach ausprobieren, ob sich das Ausfüllen der Steuererklärung lohnt.  Mit 46 Euro gibt es zwar günstigere Steuer-Apps, dafür stehen aber von Montag bis Freitag von 9 bis 21 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr freundliche und kompetente Mitarbeiter für alle Fragen zur Verfügung. Außerdem können Sie die Kosten für die Anschaffung einer Steuersoftware in Deutschland als Werbungskosten oder Betriebsausgaben von der Steuer absetzen. Dies mindert das zu versteuernde Einkommen und kann zu einer Steuererstattung führen.

Fazit

Die WISO Steuer-App deckt mehr Einkunftsarten ab als die Konkurrenz. Außerdem sparen Sie dank vieler Automatismen Zeit beim Ausfüllen und haben Ihre Rückerstattung immer im Blick. Am Ende erfolgt eine Plausibilitätsprüfung und Sie können die Steuererklärung elektronisch an das Finanzamt übermitteln. So einfach und schnell geht Steuererklärung heute.