CWA Logo

Die Corona-Warn-App ist ab sofort in Version 2.5 erhältlich: Vor allem die Verwaltung von Dokumenten haben die Programmierer verbessert. Zwar war es bereits möglich, negative PCR- und Schnelltestergebnisse sowie den Impfstatus zu speichern und vorzuzeigen, mit der neuen Version 2.5 hält nun zusätzlich der „Genesenstatus“ Einzug in die App. Bedeutet: Das neue Impfzertifikat für Genesene, die nur eine Impfung erhalten, zeigt die App nun ebenfalls an.

Damit nicht genug: Der Ausbau des Zertifikatsbereichs der App zu einer sogenannten Wallet ermöglicht es Nutzern, unterschiedliche Zertifikatstypen anzuzeigen. So haben sowohl getestete, geimpfte und genesene Nutzer die Möglichkeit, ihre Zertifikate digital vorzuhalten.

Corona-Warn-App: Funktion für Familienreisen

Corona Warn App Wallet
Die Corona-Warn-App erlaubt jetzt auch das Speichern von Zertifikaten verschiedener Personen.

Zudem bietet die überarbeitete Corona-Warn-App eine sogenannte Wallet-Funktion. Die erlaubt es, die Zertifikate weiterer Personen im Haushalt zu hinterlegen, beispielsweise von Kindern oder Partnern. Hintergrund: Nicht in allen Familien verfügt jeder über ein Smartphone. Das neue Zertifikatswallet gruppiert alle vorhandenen Zertifikate nach Personen so dass sie leicht abrufbar sein sollen. Insbesondere auf Reisen in den Sommerferien soll das eine Erleichterung darstellen.

Die Programmierer der App tüfteln aber bereits an weiteren Funktionen: Gängige Kennziffern wie die Inzidenz oder den R-Wert zeigt die App schon länger an. Den lokalen 7-Tages-Inzidenz-Wert allerdings nicht. In der nächsten Version 2.6 der Corona-Warn-App soll nun aber genau diese Funktion eingebaut werden.  Nicht zuletzt soll Version 2.6 anzeigen, die Einsatzmöglichkeiten der Impfzertifikate in allen EU-Länder zu prüfen. Zwar gilt das Zertifikat für Reisen in alle Länder der Europäischen Union, allerdings gibt es verschiedene Vorschriften. Außerdem ist es möglich, dass sich Einreisebestimmungen aufgrund der Verbreitung des Virus kurzfristig ändern. In diesem Fall soll die App entsprechende Hinweise liefern.