Das Logo der IAA Mobility 2021
© IAA Mobility

Die IAA Mobility 2021 findet vom 07. bis 12. September in München statt. Damit ist die Mobilitätsmesse die erste internationale Großveranstaltung in Deutschland nach den Lockdown-Beschränkungen.

IAA 2021 mit Superlativen

Die scheidende Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird die IAA Mobility am 7. September eröffnen. Mehr als 1.000 Aussteller und Redner präsentieren Innovationen und Konzepte für die vielbesungene Zukunft der Mobilität. Mit einem modernen Konzept vernetzt die IAA Mobility die Mobilitätsunternehmen mit den führenden Unternehmen der Tech-Branche. Als erste Veranstaltung weltweit bietet die IAA Mobility den Besuchern ein umfangreiches Angebot von Testfahrten in den neuen Fahrzeugmodellen. Alle wichtigen Veranstaltungen der IAA Mobility werden gestreamt, die begleitende IAA Mobility App (für iOS und Android) bietet den Besuchern umfassende Orientierung und Informationen vor Ort.



Das übergreifende Thema der IAA Mobility sind die Innovationen auf dem Weg zur Klimaneutralität. Die Aussteller präsentieren Neuheiten, die die Klimabilanz der Fahrzeuge und des Verkehrs weiter verbessern sollen. Bisher angekündigt sind Weltpremieren von Audi, BMW, Cupra, Dacia, Ford, Hyundai, Mercedes, Maybach, AMG, Smart, Mini, Renault und Volkswagen. Das Spektrum reicht von E-Modellen über emissionsfreie Wasserstoff-Antriebe zur nur neuesten Generation von Diesel- und Benzinmotoren. In der Vorstellung sind Upcyclingkonzepte wie Reifen aus recycelten PET-Kunststoffflaschen und die Nachhaltigkeit der gesamten Wertschöpfungskette. Zudem werden große Teile der IAA Mobility selbst bereits in der Bilanz klimaneutral umgesetzt.

Ein Werbemotiv für die IAA Mobility 2021
Auf der kommenden Mobilitätsmesse wird das Thema mit einem breiten Spektrum an Fortbewegungsmitteln abgedeckt. © IAA Mobility

E-Bikes ebenfalls als großer Thema

Unter dem Leitspruch “What will move us next” präsentiert die IAA Mobility mit einem neuen Konzept die Innovationen der Mobilität, den Weg zur Klimaneutralität und den Fortschritt der Digitalisierung anhand zahlreicher Kooperationen von OEM’s mit Tech-Unternehmen. Im Feld Fahrrad und Mikromobilität sind zahlreiche Neuheiten von über 50 Bike-Ausstellern und 75 Marken erlebbar. Unter anderem von Abus, Ampler, Bergamont, Bosch, Brose, Bulls, Canyon, Cannondale, Continental, Chike, Coboc, Deuter, Evoc, Flyer, Ghost, Haibike, Hercules, Husqvarna, Kettler, Lapierre, Nicolai, Ortlieb, Pegasus, Riese & Müller, RockShox, Rose, Schwalbe, Scott, Simplon, Specialized, SRAM, Stromer, Vässla, Winora, Zipp.

Fahrerloses Parken als Vorführung

Im Parkhaus der Messe München können Besucher autonomes Parken selbst ausprobieren: Mit dem Gemeinschaftsprojekt Automated Valet Parking (AVP) stellt der Verband der Automobilindustrie die fahrerlose Parkfunktion verschiedener Fahrzeuge vor. Zusammen mit zehn Projektpartnern präsentiert der VDA weltweit erstmalig das technische Zusammenspiel zwischen einer Vielzahl von Fahrzeugherstellern und Infrastrukturanbietern. Die Vorführungen des Automatisierten Parkens sind mehrmals täglich im Parkhaus Messe West zu bestaunen.

Hygiene per 3G-Prinzip

Als Grundregel für das Messegelände gilt das 3G-Prinzip: Geimpft, genesen oder getestet. In den Hallen der Messe München, in denen die IAA Mobility 2021 stattfindet sowie im Bereich Open Space Extended auf dem Gelände der Messe gelten neben den Abstandsregeln auch Maskenpflicht für Aussteller und Besucher sowie als Einlassvoraussetzung ein tagesaktueller negativer Corona-Test, ein Genesungsdokument oder eine vollständige Impfbescheinigung. Die gleichen Regeln gelten für die Nutzung der Testfahrzeuge im Rahmen der Blue Lane. In der Innenstadt sowie im ÖPNV gelten wie immer Maskenpflicht und die dazugehörigen Abstandsregeln.

Die IAA Mobility 2021 findet vom 07. – 12. September in München statt. Tickets können an dieser Stelle erworben werden, auch eine Presse-Akkreditierung ist für entsprechende Berufsgruppen möglich.