Die CES ist Las Vegas wirft ihre Schatten voraus. LG präsentiert auf dem Event einen neuen OLED-TV, der sich mit seiner Ausstattung vornehmlich an Gamer richtet.

LG mit 42 Zoll für Gamer

Der neuen LG OLED kommt mit einer Größe von 42 Zoll. Aber auch klein kann ganz groß sein. Zudem passt der Fernseher mit diesem Maß deutlich besser auf dem heimischen Gamer-Schreibtisch. Darüberhinaus punktet das Gerät mit zahlreichen Features, die aktuell nur in den Top-Modellen C1 und Co. zu finden sind. Dazu zählen Bildwiederholraten bis 120 Bildern pro Sekunde, zusätzlich gibt es HDMI 2.1 mit ALLM (Auto Low Latency Mode), VRR (Variable Refresh Rate) und natürlich 4K. Also alles, was Gamer-Herzen höher schlagen lässt. Der C1 war zwischenzeitlich bereits in einer Größe von 48 Zoll im Handel verfügbar, allerdings möchte LG wohl noch weiter an der Preisschraube drehen.

Unterstützt PS 5 und Xbox Series X

Die große angelegte Werbekampagne, die Anfang 2022 starten soll, nennt den neuen OLED-TV als beste Lösung für Konsolenzocker. So werden die neue Playstation 5 als auch die Xbox Series X von Microsoft explizit unterstützt. Kleines Problem, das Sony dann bis Anfang 2022 noch beheben muss. Die hauseigene PS5 unterstützt zwar in einigen Spielen 120 Frames pro Sekunde, VRR bietet die Spielekiste allerdings noch nicht. Das könnte daran liegen, dass die Sony OLED-TVs der Bravia-Serie das Feature nicht unterstützen. Auch mit einem entsprechenden Firmware-Update für die Fernseher ist dem Problem aktuell wohl nicht beizukommen. Es bleibt spannend zu sehen, wie Sony diese Diskrepanz in der Zukunft handhabt.

Preis und Verfügbarkeit

Die Massenproduktion für die neuen OLED-TVs von LG für Gamer soll noch in diesem Jahr starten. Wie eingangs erwähnt wird die neue Hardware wohl erstmals auf der CES 2022 der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die CES findet im neuen Jahr zum ersten Mal wieder als Präsenzmesse statt, Zutritt haben allerdings nur Personen, die über einen vollen Impfschutz verfügen. Die Markteinführung der Gaming-OLEDs ist für das erste Quartal 2022 geplant, der Preis dürfte etwas über 1200 Euro liegen.