Neben sechs Landtagswahlen stehen im Superwahljahr 2021 im Herbst auch die Bundestagswahlen an. Mehr als 60 Millionen Deutsche sind eingeladen, an der richtigen Stelle ihr Kreuz zu machen. Aber bei welcher Partei? Gefühlt gilt es das kleinste Übel zu wählen, keine Partei hebt sich aktuell besonders positiv hervor. Sind Sie auch noch unsicher, welche Partei Sie bei der Bundestagswahl am 26. September unterstützen sollen? Und haben zudem keine Zeit und Lust die Wahlprogramme der Parteien zu wälzen? Bei der Entscheidungsfindung helfen smarte Internet-Dienste und Smartphone-Apps.  

Wahl-O-Mat: Die Nummer Eins

Der prominenteste Vertreter seiner Art ist zweifelsohne der Wahl-O-Mat von der Bundeszentrale für politische Bildung. Dieser startet für die Bundestagswahl 2021 am 2. September. Mit seiner Hilfe können Sie Ihre Ihre politischen Haltungen anhand von verschiedenen Thesen überprüfen. Das Ganze ist denkbar simpel: Sie beziehen Stellung zu verschiedenen Thesen und finden so heraus wie groß (oder klein) die Nähe zu den verschiedenen Parteien ist. Bei jeder These haben Sie die Wahl aus vier verschiedenen Optionen: „stimme zu“, „stimme nicht zu“, „neutral“ oder „These überspringen“. Liegen Ihnen bestimmte Themen besonders am Herzen, gewichten Sie diese doppelt. Das Prinzip dahinter: Die zur Wahl zugelassenen Parteien müssen die Fragen ebenfalls beantworten. Auf diese Weise können Sie abgleichen, in welchen Punkten Sie mit welcher Partei übereinstimmen. Das veranschaulicht in der Auswertung ein Balkendiagramm.

Wahl-O-Mat-Logo
Für viele einer der wichtigsten Stützen bei der Wahlentscheidung: Der Wahl-O-Mat. Credit: Wahl-O-Mat

Wahl-O-Mat-Alternative 1: DeinWal

Eine gute Alternative zum Wahl-O-Mat ist überdies der Test von DeinWal.de. Als Grundlage der Auswertung dient hier das tatsächliche Abstimmungsverhalten der Abgeordneten in den letzten Jahren, dementsprechend fehlen allerdings die Positionen von kleinen Parteien, die in der letzten Legislaturperiode nicht im Bundestag vertreten waren. Der Test besteht aus rund 40 Fragen zu zwölf Themenkomplexen, darunter „Braunkohleausstieg“, „Überwachung von Smartphones“, „Coronamaßnahmen“ sowie Sozial- und Außenpolitik. Unterschied zum Wahl-O-Mat: Es stehen nur „ja“ und „nein“, kein „vielleicht“ zur Auswahl. Immerhin lassen sich Fragen einfach überspringen.  Am Ende erhalten Sie eine Auswertung, die zeigt, welche Parteien die meisten Übereinstimmungen mit Ihren Antworten aufweisen. Zudem erfahren Sie, welche Partei bei welchem Thema wie abgestimmt hat.

DeinWal Ergebnis
Genau wie der Wahl-O-Mat spuckt auch DeinWal am Ende ein Balkendiagramm zum schnellen Auswerten aus.

Wahl-O-Mat-Alternative 2: Wahlswiper

Der dritte Kandidat im Bunde ist Wahlswiper. Das Angebot ist eine gute Wahl, wenn Sie sich am Smartphone darüber informieren wollen, welche Partei Ihre Ansichten am besten vertritt. Denn Wahlswiper gibt es auch als App. Auch hier gilt es Fragen zur politischen Einstellung zu beantworten. Am Ende erfahren Sie, welche Partei die höchste Übereinstimmung aufweist. Genau wie bei DeinWal stehen nur „ja“ und „nein“ zur Auswahl. Zudem lassen sich am Ende vor der Auswertung alle Parteien auswählen und Sie sind nicht auf eine bestimmte Anzahl beschränkt. Auch der Wahlswiper erstellt am Ende ein Balkendiagramm, dass die Übereinstimmung mit verschiedenen Parteien verdeutlicht.

Wahlswiper Auswertung
Auf Wunsch liefert Wahlswiper die Begründung der Parteien, warum sie sich für oder gegen eine Maßnahme entschieden haben.

Wahl-O-Mat-Alternative 3: Sozial-O-Mat

Last, but not least: Der Sozial-O-Mat der Diakonie. Wie der Name bereits beinhaltet, geht es hier im Speziellen um soziale Themen wie Arbeit, Gesundheit, Familie und Kinder sowie Migration. Laut den Machern hätten schließlich gerade diese Themen großen Einfluss auf das Leben einzelner Menschen. Das Konzept ist bekannt: Es gilt Fragen mit „Ja, „Nein“ oder „Neutral“ zu beantworten. Das Ergebnis berücksichtigt aber lediglich die großen Parteien wie CDU, SPD, FDP, Die Grünen, AFD und Die Linke.

Sozial-O-Mat Auswertung
Die Auswertung des Sozial-O-Mats, der sich auf soziale Themen fokussiert.

Musik-O-Mat: Die musikalische Alternative

So ernst das Thema auch zu nehmen ist, eine Portion Spaß kann bei der Bestimmung der favorisierten Partei sicherlich auch dabei sein: Das klappt mit dem Musik-o-Mat des Musikstreaming-Anbieters Deezer. Hier wird per Auswahl verschiedener Musikstücke- und Richtungen erörtert, welcher Partei Sie bei der Bundestagswahl 2021 Ihr Kreuzchen spendieren. Dabei fordert eine kuriose Frage: “Welcher war Ihr Sommer Song 2021” die Antwortmöglichkeiten “Summer in the City” von Joe Cocker, “Cover me in sunshine” von Pink. “Wellerman” von Nathan Evans oder “Following the sun” von Super-HI eine Antwort von Ihnen. Nach ein paar Fragerunden wird anhand Ihrer musikalischen Auswahl ein Ergebnis ausgeworfen. Eine nette Abwechslung zum eher trockenen Thema.

Eine Comic-Zeichnung
Politische Fragen können auch anhand Ihres Musikgeschmacks beantwortet werden – meint zumindest Deezer. © Deezer