Ein Gaming-PC von vorne
Credit: Acer

Die Gaming-PCs der Predator-Serie des Hardwareherstellers Acer erfreuen sich nicht ohne Grund größter Beliebtheit. Diese dürfte mit dem neuen Modell, dem Orion 7000, noch weiter ansteigen. Der hübsch beleuchtete Kraftprotz hat nur die neueste Technik unter der Haube.

Alles vom Feinsten

Der neue Orion 7000 Gaming-PC besticht schon von Außen mit seiner ausgeklügelten LED-Beleuchtung. Diese läßt sich per Dashboard natürlich in alle nur erdenklichen Muster und Farben verändern. Zusätzlich verleihen Sie dem neuen Gaming-PC im Zusammenspiel mit den geschwärzten Glaswänden einen unnachahmlichen Look. Der weist das Spiele-Monster sofort als ein PC der Predator-Serie aus. Natürlich steht hier nicht Schein über Sein, denn auch im Inneren bietet der neue Orion 7000 nur die aktuellste und beste Technik, die jedem Gamer ein breites Grinse aufs Gesicht zaubern dürfte. Als Prozessor dient die 12.te Generation der Intel i9-Reihe, diese Modelle sind schon ab Werk dafür gebaut, übertaktet zu werden. Dazu eine der schnellsten Grafikkarten, die es aktuell gibt. Die Nvidia GeForce RTX 3090 mit 24GB GDDR6X-RAM (384bit Speicherinterface) und einem Core/Memorytakt: bis zu 1860 MHz 19,5 Gbps. Schneller geht es aktuell nicht. Damit dürften sich alle aktuellen Spiele locker ein einer 4K-Auflösung mit mehr als 60 Bildern pro Sekunde verwirklichen lassen.

Für ausreichend Speicherplatz sorgt ein 2,5-Zoll-USB 3.2 Gen2 Type-C-Hotswap-Laufwerksschacht, der mit bis zu zwei M.2-PCIe-4.0-NVMe-SSDs (jeweils bis zu 1 TB) und zwei 3,5-Zoll-SATA3-Festplatten (jeweils bis zu 3 TB) aufrüstbar ist.

Ein Gaming-Zimmer
Der Traum eines jeden Gaming-Enthusiasten: Besser kann man ein Spiele-Zimmer wohl nicht ausstatten, wenn der Preis keine Rolle spielt. Credit: Acer

Konnektivität des Orion 7000

Auch in Sachen Konnektivität fährt der Predator Orion 7000 das volle Programm auf. Intel Killer 2.5G LAN und Intel Wi-Fi 6E und 2×2 MU-MIMO-Technologie sollen rasante und sichere Verbindungen garantieren. An der Vorderseite des Gehäuses haben Nutzer schnellen Zugriff auf drei USB 3.2 Gen 1 Typ A-, einen USB 3.2 Gen 1 Typ C- und zwei Audioanschlüsse. Auf der Rückseite befinden sich zusätzlich drei USB 3.2 Gen 2 Typ A, ein USB 3.2 Gen 2×2 Typ C, zwei USB 2.0-Anschlüsse sowie drei Audioanschlüsse.

Preis und Verfügbarkeit

Der neue Orion 7000 von Acer wird im ersten Quartal 2022 beim Anbieter selbst und bei den einschlägigen Fachportalen verfügbar sein. Einen Preis möchte Acer noch nicht nennen. Bei der vorliegenden Ausstattung sollten sich interessierte Gamer auf Preisregionen in der Nähe von rund 4000 Euro und mehr einstellen.