Der Sprachassistent von Amazon in einem Regal.
Credit: Amazon

Der beliebte Amazon Sprachassistent Alexa wird zum waschechten Kommunikator. Eine neue Funktion, die nun auch in Deutschland verfügbar ist, eröffnet den Nutzern völlig neue Möglichkeiten.

Sprachbarriere adé

Sie bekommen zum ersten Mal Besuch von Freunden aus England, Frankreich, Spanien oder Italien? Und Sie können diese Sprachen weder verstehen noch sprechen? Immerhin verfügen Sie über einen Amazon Alexa Sprachassistenten oder ein anderes Gerät aus der Echo-Reihe. Dann könnte die geplante Zusammenkunft jetzt unvergesslich werden. Denn ab sofort gibt es die neue Funktion “Simultanübersetzungen” für alle Nutzer. Alexa hilft dann auf Wunsch bei Unterhaltungen zwischen Personen, die unterschiedliche Sprachen sprechen. Die Funktion nutzt Amazons Spracherkennung und die neuronale maschinelle Übersetzung, um den Beteiligten bei der Kommunikation zu helfen – ohne einen menschlichen Übersetzer zur Unterstützung.



So nutzen Sie die neue Funktion

Um die Alexa Simultanübersetzungen zu nutzen, genügt es, wenn Sie beispielsweise sagen “Alexa, übersetze Spanisch.”. Alexa beginnt daraufhin, beide Seiten des Gesprächs auf Deutsch und Spanisch zu dolmetschen. Verwenden Sie ein Echo-Show-Gerät, können Sie sich neben der Audioübersetzung auch eine visuelle Übersetzung anzeigen lassen. Um die Übersetzung eines Gesprächs zu beenden, sagen Sie einfach “Alexa, stopp.”

Zusätzlich zu den neuen Simultanübersetzungen kann Alexa auf Wunsch ein Wort oder einen Satz in eine der zahlreichen von Alexa unterstützten Sprachen übersetzen. Sie können beispielsweise einfach fragen “Alexa, wie sage ich ‚Apfel‘ auf Englisch?” und Alexa antwortet. Über die dynamische Sprachauswahl konnten Nutzer bereits zuvor in mehr als einer Sprache mit Alexa interagieren, ohne dabei die Einstellungen verändern zu müssen.