prime_video

Produktdetails

  • Preis: 7,99 Euro monatlich
  • Weitere Infos: www.amazon.de

Amazon wird zum Fernsehsender. Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat dem Online-Giganten vor kurzem eine Rundfunkgenehmigung ausgestellt. Demnach stelle Amazons geplanter TV-Sender keine Gefahr für die Meinungsvielfalt dar. Kein Wunder, schließlich will Amazon in erster Linie Sport, im Speziellen Fußball zeigen.

Amazon zeigt Champions League

Konkret geht es um Spiele der Champions League, genau genommen die Top-Spiele der Champions am Dienstagabend ab der kommenden Saison 2021/2022. Bereits Ende 2019 hatte sich Amazon die Übertragungsrechte für ausgewählte Partien gesichert. Darüber hinaus verfügt der Online-Händler die Rechte für Audio-Livestreams und Videoübertragungen von Bundesligabegegnungen. Nicht zuletzt kooperiert Amazon mit dem Sport-Livestream-Anbieter DAZN, der bereits 2019 eine Rundfunklizenz von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg bekommen hat.

Amazon: Kein 24/7-Sender  

Diese Inhalte will Amazon als lineares Fernsehprogramm ausstrahlen. Der Sender trägt aktuell noch den „Prime Video Live”. Der Sender wird mit großer Sicherheit kein fortlaufendes Programm bieten, sondern lediglich rund um die Sportveranstaltungen Inhalte zeigen.

Fotos: Hersteller