eero 6_01

Produktdetails

  • Preis: ab 149 Euro
  • Weitere Infos: Amazon

Mesh behebt einen gravierenden Nachteil herkömmlicher WLAN-Repeater: Die Repeater benötigen ca. 50 Prozent der angegebenen WLAN-Datenrate für die Kommunikation mit dem Router. Demzufolge bleibt für Ihr mit dem WLAN-Repeater verbundenes Smartphone, Tablet, Smart-TV (mit WLAN-Funktion) oder Notebook nur 50 Prozent Bandbreite übrig. WLAN-Geräte mit Mesh-Funktion, spannen dagegen ihr jeweils eigenes WLAN-Netz auf. Diese separaten WLANs werden wiederum zu einem großen Funknetz zusammengefasst – unter Beibehaltung der vollen WLAN-Geschwindigkeit und mit einer gleichzeitig gesteigerten Reichweite. Auf diesem Prinzip basieren auch die neuen eero 6-Modelle. Laut Amazon sind mit dem System hochauflösende Filme, Online-Spiele spielen und Videokonferenzen überall im Haus möglich.

eero 6 and eero pro 6product presentation
Das Eero 6-System (unten links im Bild) verspricht bestes WLAN im ganzen Haus.

Zwei eero 6-Systeme im Angebot

Da jedes Zuhause anders ist, lässt sich das System laut eigenen Angaben an Größe, Schnitt, Materialien sowie die genutzten Endgeräte anpassen. Zwei Sets stehen dazu zur Auswahl:

  • eero 6 (1er-Set): Ein Dual-Band Mesh-WiFi 6-Router mit zwei Ethernet-Ports und einem integrierten Zigbee Smart-Home-Hub. Ein einzelner eero 6 bietet Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s und deckt bis zu 140 Quadratmeter ab.
  • eero 6 (3er-Set): Ein eero 6-Router und zwei eero 6-Mesh-WLAN-Extender bieten Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s und eine Abdeckung von bis zu 460 Quadratmetern.
Das 3er-Set soll eine Wohnfläche von bis zu 460 Quadratmeter Wohnfläche abdecken.

Einrichtung in wenigen Minuten

Amazon verspricht, dass die Einrichtung des eero 6-Systems mithilfe der dazugehörigen App nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, die Rede ist von einer „frustfreien Einrichtung“. Durch den eingebauten Zigbee Hub lassen sich auch viele Smart-Home-Geräte ins Netzwerk einbinden, separate Bridges oder Hubs sollen dadurch überflüssig werden. Amazon wäre nicht Amazon, wenn nicht auch Alexa an Bord wäre. So lässt sich das WLAN rudimentär auch etwa über Echo-Lautsprecher mit Sprachbefehlen wie „Alexa, schalte das Gästenetzwerk ein“ steuern. Für Sicherheit sollen automatische Updates sorgen, durch die sich neue Sicherheitspatches, Fehlerbehebungen und Funktionserweiterungen selbstständig herunterladen und installieren.

Fotos: Hersteller