Ein Kinde spielt an seiner Smartwatch am Handgelenk.
Credit: Getty

Der Internetversand-Riese Amazon arbeitet allem Anschein nach an einem Wearable für Kinder im Alter zwischen 4 und 12 Jahren. Mit der neuen Hardware sollen täglich lauernde Gefahren einfach und kostengünstig umgangen werden.

Wearable als Band, Kette oder Uhr?

Noch ist nicht ganz klar, welche Form das neue Wearable bekommen soll. Denkbar wären zum Beispiel sicherlich Clips, Anhänger, Armbänder oder Uhren. Sicher ist allerdings, dass das Gadget über Ortsbestimmung per GPS verfügt und per Spracheingabe gesteuert werden kann. Zusätzlich soll die neue Hardware Zugang zu den kinderspezifischen Inhalten von Amazon ermöglichen. Der wichtigste Grund für die Neuentwicklung ist allerdings die Sicherheit der Kids: Natürlich wird das Wearable in der Lage sein die Eltern per Knopfdruck anzufunken und selber angerufen zu werden. Zusätzlich gibt es für ganz besorgte Elterneinheiten die Möglichkeit, das mit dem Gadget ausgerüstete Kind per App auf Schritt und Tritt zu überwachen.

Das Symbol von Disney Plus.
Amazon treibt auch die Zusammenarbeit mit Disney an einen sogenannten “Magic Band” für Kinder voran. Wofür die Hardware genau gut sein soll ist bis jetzt nicht bekannt. Credit: Disney

Schon seit 2019 in der Entwicklung

Das neue Wearable für Kinder schlummert schon ziemlich lange in der Entwicklungsabteilung von Amazon. Bereits 2019 tauchten erste Dokumente auf, welche die Arbeit an dem Gadget bestätigten. Bleibt die Frage, ob ein erneuter Anlauf unternommen wurde oder immer noch an der gleichen Hardware gefeilt wird. Die damals erschienen Unterlagen ließen auf die Entwicklung eines kindgerechten GPS-Empfängers mit Spracheingabe schließen. Auch weitere Wearables für Kids befinden sich wohl in Arbeit. Darunter ein sogenanntes “Magic Band”, das in Zusammenarbeit mit Disney entsteht. Ob es sich dabei um ein vollwertiges Gerät oder nur einen digitalen Pass für den Zutritt zu Disney-Parks handelt ist unklar. Auch wann die eine oder andere neue Hardware von Amazon für Kinder im Handel erhältlich ist kann aktuell nur grob geschätzt werden. Da der Markt mit solcherlei Wearables mit Sicherheitsaspekt aber weiterhin sehr lukrativ ist, kann man innerhalb der nächsten 12 Monate mit einem Handelsstart rechnen.