Die AirPods Pro im Detail
Credit: Apple

Eine beliebte Funktion bei den Airpods Pro von Apple ist der Transparenzmodus. Dieser sorgt dafür, dass Umweltgeräusche trotz Musik weiterhin ans Ohr dringen. So bleibt man trotz immer Hörgenuss aufmerksam. Eine sinnvolle Funktion, die zum Beispiel in der Öffentlichkeit an einer vielbefahrenen Straße zum Einsatz kommt. Die Kopfhörer glänzen schon länger durch eine natürliche Umsetzung der Umgebungsgeräusche. Und mit dem neuen AirPods-Pro-Update lässt sich das Feature noch weiter verfeinern.

Air-Pods-Pro-Update für besseres Sprachverständnis

Mit dem AirPods-Pro-Update 4A400 bekommt der Transparenzmodus der In-Ears eine Zusatzfunktion: Eine Möglichkeit, die Umgebungsgeräusche weniger intensiv zu verstärken. Das Ziel: Damit sollen vor allem Stimmen hervorgehoben und gezielt verständlich gemacht werden, wenn rundherum viel los ist. Ein großer Vorteil, zum Beispiel am Bahnsteig: So versteht man Menschen im Gespräch oder Bahndurchsagen klar, während sich die normalen Umgebungsgeräusche im Hintergrund halten.

Wie aktiviert man das AirPods-Pro-Update der Apple-Kopfhörer?

Der verfeinerte Transparenzmodus des AirPods-Pro-Updates befindet sich in den Einstellungen der Bedienhilfen, nicht in den Optionen der Kopfhörer selbst. Hier stellt man auch Parameter wie Verstärkung, Transparenz oder Klang individuell ein.



Diese Einstellmöglichkeit ist wie üblich nur auf Apple-Geräten verfügbar. Im Verbund mit einem Android-Smartphone funktionieren die AirPods Pro nur eingeschränkt. In dieser Kombination sind nur die Basisfunktionen verfügbar.