Handlich: Das iPhone Mini besitzt sehr handliche
iPhone 12 Mini im Test Credit: IMTEST

Produktdetails

  • Preis: Kostenlos für Apple iPhone
  • www.apple.com/de

Eine neue Version des Betriebssystems hat viele Vorteile: Sicherheitslücken werden geschlossen und kleine bis große Fehler ausgemerzt. Spannend für alle Fans ist aber vor allem die Liste der Neuerungen. Von lustigen Spielereien bis zu nützlichen Features kann die so ziemlich alles beinhalten. Was Apples iOS 14.5 als Update dem iPhone bringt, verrät IMTEST.

ios 14.5: Die wichtigsten Neuerungen im überblick

  • Entsperrung per Apple Watch: Die von Apple verwendete FaceID hielt mit dem iPhone XS Einzug und verspricht komfortables wie sicheres Entsperren des Geräts mit dem Gesicht. Unpraktisch nur zu Zeiten von Corona: Die Sensoren können das Gesicht hinter der Maske nicht erkennen. Apple bessert nach und liefert die Lösung für alle Besitzer der Apple Watch. Mit iOS 14.5 und watchOS 7.3 in Verbindung erkennt das iPhone den Träger anhand der Apple Watch und entsperrt sich, wenn kein Gesicht erkannt wird.
  • Musik-Dienst für Siri festlegen: Die Sprachassistentin Siri führt auf Wunsch Aktionen aus, wie das Abspielen der Lieblingsmusik. Allerdings ist sie auf einige Dienste festgelegt. Mit iOS 14.5 erfragt Siri, welches Programm verwendet werden soll. Neben Apple Music stehen auch Spotify und einige weitere zur Auswahl. Die getroffene Wahl ist dann allerdings nicht permanent. 
  • Mehr als 200 neue Emojis: Apples Emojis bekommen Zuwachs. Mehr als 200 neue virtuelle Symbole und Gesichter kommen hinzu.
  • Mehr Kontrolle beim App-Tracking: Erfreulich ist mit iOS 14.5 auch, dass die Apps erst ein Einverständnis des Nutzers benötigen, um sein Nutzerverhalten zu erfassen.  Das gilt pro App und lässt sich in den Einstellungen auch nachträglich noch anpassen.
  • 5G auch mit Dual-SIM: Das iPhone 12 (Pro) ist das erste Apple-Smartphone mit 5G-Unterstützung. Der neue Mobilfunkstandard bringt schnelle Zugriffszeiten und hohe Datenraten. Mit iOS 14.5 ist 5G nun auch dann nutzbar, wenn neben der physischen SIM-Karte eine eSIM-Karte verwendet wird.

Fotos: Hersteller