Das leuchtende Apple-Logo
Die Produkte der Apple Keynote werden auch 2021 voller Vorfreude erwartet. Credit: APPLE

Es ist das Event für alle Apple-Fans und selbst Kritiker schauen gespannt zu: die Apple Keynote. Was Apple neben einer neuen Generation iPhones vorgestellt hat und mehr Details erfahren Sie hier.

Apple Keynote 2021: Apple iPhone 13

Das spannendste und beliebteste Produkt dürfte wohl das iPhone 13 sein. Wie jedes Jahr rankten sich schon lange Zeit vor der Präsentation Gerüchte rund um neue Farben, Änderungen am Design und die technische Ausstattung. Endlich herrscht Klarheit. Wie im letzten Jahr gibt es vier Modelle, die sich hauptsächlich in der Größe unterscheiden, die Pro-Varianten bringen weitere, technische Vorteile. Das sind die wichtigsten Neuerungen.

Apple iPhone 13 mini

  • Bildschirm mit 5,4 Zoll Bilddiagonale
  • Hauptkamera und Ultraweitwinkel mit je 12 MP
  • Kleinere Notch
  • Schnellerer A15-Bionic-Chipsatz
  • Speicher-Varianten: 128 Gigabyte, 256 GB, 512 GB

Apple iPhone 13

  • Bildschirm mit 6,1 Zoll Bilddiagonale
  • Hauptkamera und Ultraweitwinkel mit je 12 MP
  • Kleinere Notch
  • Schnellerer A15-Bionic-Chipsatz
  • Speicher-Varianten: 128 Gigabyte, 256 GB, 512 GB

Apple iPhone 13 Pro

  • Bildschirm mit 6,1 Zoll Bilddiagonale
  • Hauptkamera, Ultraweitwinkel, Tele-Kamera mit je 12 MP
  • Kleinere Notch
  • Schnellerer A15-Bionic-Chipsatz
  • Speicher-Varianten: 128 Gigabyte, 256 GB, 512 GB, 1024 GB

Apple iPhone 13 Pro Max

  • Bildschirm mit 6,7 Zoll Bilddiagonale
  • Hauptkamera, Ultraweitwinkel, Tele-Kamera mit je 12 MP
  • Kleinere Notch
  • Schnellerer A15-Bionic-Chipsatz
  • Speicher-Varianten: 128 Gigabyte, 256 GB, 512 GB, 1024 GB

Alle Modelle sollen zudem eine längere Laufzeit erreichen von 1,5 bis 2,5 Stunden, je nach Modell. Wichtige Neuerungen und Unterschiede der Pro-Modelle gibt es vor allem bezüglich softwareseitiger Kamera-Extras. Weitere Infos finden Sie in unserem Artikel zum neuen iPhone 13.

Die Farben des Apple iPhone 13
Die Farben des iPhone 13 (mini): Product Red, Weiß, Schwarz, Blau und Roségold. Credit: APPLE

Apple Watch Series 7

Auch die Apple Watch bekommt einen Nachfolger. Die mittlerweile siebte Generation stellte Apple auf der Keynote 2021 vor. Die Apple Watch Series 7 beherrscht alle Extras seiner Vorgänger. Anders als erwartet bringt sie keine neuen Sensoren, etwa zur Überprüfung des Blutzuckers. Das Design ist dem Vorgänger sehr ähnlich. Einzig der dünnere Bildschirmrand mit 1,7mm und die etwas stärker abgerundete Rahmen Ecken machen einen Unterschied sichtbar. Das Schutzglas für den Bildschirm ist laut Hersteller 50 Prozent dicker und damit stärker und robuster als beim Vorgänger. Weitere Neuerungen sind der Apple Watch 7 hinsichtlich der Software vorbehalten, etwa eine vollständige Tastatur mit QuickPath (also Wisch-Gesten zur Texteingabe) und automatischen Wortvorschlägen und neue Zifferblätter (Watch Faces). Der Akku soll 18 Stunden durchhalten und lässt sich nun schneller Laden, laut Apple um bis zu 33 Prozent. Erhältlich ist die neue Apple Watch in fünf Farben. Weitere Infos finden Sie in unserem Artikel zur Apple Watch 7.

Apple iPad (2021)

Das klassische iPad erfreut sich einiger Verbesserungen: Es bekommt den A13-Bionic-Chip spendiert, der 20 % mehr Leistung bringen und auch die Ausführung von Adobe-Programmen wie Photoshop stemmen soll. Die Kamera erhält einen Bildsignalsensor für bessere Fotos bei wenig Licht, die Frontkamera löst mit 12 MP auf und beherrscht wie auch das iPad Pro Center Stage, also verfolgt den Nutzer bei Videotelefonaten, falls dieser sich etwas aus dem Bild bewegt. Erstmals lässt sich das Feature nicht nur in FaceTime sondern auch Zoom und anderen Videotelefonie-Apps verwenden. Der 10,2-Zoll-Bildschirm verfügt nun über die TrueTone-Technik, mit der sich die Farbdarstellung an das Umgebungslicht anpasst.

Das neue iPad ist in der günstigsten Variante mit WiFi ab 379 Euro erhältlich – dann mit doppelt so viel Speicher (64 GB) als noch sein Vorgänger. Für 519 Euro erlaubt es die Verwendung mobiler Netze via SIM-Karte. Weiterhin ist das iPad kompatibel mit dem Apple Pencil der ersten Generation (99 Euro) und dem Smart Keyboard (179 Euro).

Einschätzung von IMTEST: Das iPad stellt nach wie vor ein starkes Preis-Leistungs-Paket dar. Der Prozessor übertrifft Android-Tablets dieser Preisklasse bei weitem, die Unterstützung von Stift und Tastatur machen es zur Laptop-Alternative für Schüler und Studenten.

Apple Keynote: Apple iPad mini (2021)

Überraschend kam die Vorstellung des Apple iPad mini. Der neue A15-Prozessor sorgt für mehr Tempo, bis zu 80 Prozent mehr als der Vorgänger soll allein die Grafikleistung betragen. Die Kamera soll nun bessere Ergebnisse bei wenig Licht erzielen, dank des neueren A15-Chips, der über einen Bildsignalsensor verfügt. Die Frontkamera löst nun mit starken 12 MP auf bei 122 Grad Blickwinkel und beherrscht wie das iPad Pro und das neue iPad mini Center Stage (siehe oben, iPad mini).

Dank USB-Typ-C-Anschluss mit Datenraten bis zu 5 Gigabit die Sekunde lässt sich das iPad mini um nützliche Hardware erweitern, etwa Kameras, externem Speicher und Monitoren mit 4K-Auflösung.

Das Design erinnert an das neuere iPad Air. Der Bildschirmrand schrumpft, die Diagonale wächst dadurch im Vergleich zum Vorgänger auf 8,3 Zoll. Der Fingerabdrucksensor wandert dafür in den Gehäuserahmen. Zum neuen iPad mini gibt es auch neues Zubehör: Neben den Smart Folie Hüllen ist es nun kompatibel mit dem neusten Apple Pen (zweite Generation), der sich anders als beim normalen iPad magnetisch befestigen und so am Gerät aufladen lässt. Für 499 Dollar (etwa 423 Euro) soll das neue iPad mini in der günstigsten Variante mit WiFi verfügbar sein.

Einschätzung von IMTEST: Mit der Mischung aus hoher Arbeitsleistung, Konnektivität über USB Typ C und Unterstützung des Apple Pencil (2. Generation) ist das neue iPad mini eine interessante Kompakt-Version des iPad Pro.

iPad mini in den vier Farben
Das iPad mini kommt mit schmalem Display-Rand und in neuen Farben. Credit: APPLE

Apple iOS 15, Apple TV+ und Apple Fitness+

Apple TV+ ist Apples Antwort auf Netflix, Amazon Prime & Co. Der Streaming-Dienst hat viele Filme und Serien im Repertoire und möchte mit weiteren exklusiven Titeln aufstocken.

Apple Fitness+ soll nun auch endlich weitere Länder erreichen, darunter Deutschland. Das virtuelle und interaktive Sport-Programm wird um ein Pilates-Training erweitert sowie Meditation und Trockenübungen für den nächsten Ski-Urlaub.

Mit Veröffentlichung des neuen iPhone 13 erscheint wie stets auch die neue Version seines Betriebssystems auch für ältere Modelle. iOS 15 bietet spannende, neue Funktionen wie FaceTime auch mit Android-Geräten, Feintuning für Benachrichtigungen, eine eingebaute VPN-Funktion und vieles mehr. Welche Neuerungen besonders spannend sind, erfahren Sie in unserem Artikel zu iOS 15.