Asus ROG Chakram im Test
Credit: Hersteller

Dem Vergleichstest haben sich sieben verschiedene Gaming Mäuse gestellt. Die Asus ROG Chakram zählt dabei zu den drei getesteten Wireless-Modellen. Den Testsieg konnte sie sich zwar nicht sichern. Dennoch machte sie im Test eine gute Figur – unter anderem weil sie eine sehr bequeme Gaming Maus ist. Doch da hören ihre Vorzüge nicht auf. Alle Details verrät IMTEST.

Produktdetails

  • 122 g
  • Bluetooth
  • 110 Euro

Die Leistung der Asus ROG Chakram

Der genaue Sensor bietet 16.000 DPI und zählt damit zwar zur Oberklasse, doch ähnlich hochpräzise Optik bietet die Konkurrenz auch. Dennoch überzeugte die Asus ROG Chakram: Sowohl bei flotten Onlinespielen als auch bei klassischen Einzelspieler-Titeln werden auch kleinste Bewegungen filigran erfasst. Im Test konnten die Experten eine immer noch ausreichende Klickverzögerung von 3,7ms feststellen.  Im Spielealltag ist das aber nur für absolute Profispielern wichtig, die etwa bei Counterstrike oder ähnlichen Shootern in Profiligen spielen.

Vorsicht: Im Bluetooth-Betrieb erhöhte sich der auf 7ms, was zum Spielen spürbar zu hoch ist. Wer es noch schneller mag, kann die Asus ROG Chakram auch direkt per USB-Kabel mit dem PC verbinden. Die Maus eignet sich durchaus gut für 3D-Shooter aber auch Strategiespiele und Rätselspiele, bei denen es um Präzision geht. Dennoch war die Konkurrenz G604 von Logitech und die Maus von Mad Catz in allen Kategorien etwas bequemer und dank der Anzahl an Knöpfen auch vielseitiger.

Rutschfest aber kurze Laufzeit

Die Maus ist immerhin recht rutschfest, sowohl auf dem Mauspad als auch auf etwas rutschigen Unterlagen wie einem Glastisch oder der Ledercouch. Übrigens: Für Büroarbeiten lässt sich die Maus sogar zur Not auf Glasoberflächen nutzen, Ruckler oder Ausfälle gab es nur selten. Dennoch empfiehlt sich der Einsatz eines Mauspads. Etwas gestört hat die Verarbeitung: Das verarbeitete Plastik der Oberfläche wirkt etwas dünn und hatte auch schon nach wenigen Gaming-Sitzungen leichte Kratzer.

Im Test hielt die Asus ROG Chakram knappe 71 Stunden durch, bevor der eingebaute Akku wieder aufgeladen werden musste. Das war etwas zu kurz. Zum Vergleich: Die G604 kommt auf über 200 Stunden. Immerhin dauerte das Aufladen im Test etwa drei Stunden. Prima: Die Maus kann auch drahtlos aufgeladen werden. Entsprechende Mauspads müssen aber separat dazu gekauft werden.

ROG Chakram im Test
Credit: IMTEST

Asus ROG Chakram mit Modul-System

Ein großer Bonus der Asus ROG Chakram ist ihre Modularität. Der Klickwiderstand der linken und rechten Maustaste lässt sich mit den Schaltern oben austauschen. Dazu ist kein großer Eingriff notwendig: die Abdeckungen lassen sich mit nur einem Handgriff entfernen. Mit der mitgelieferten Pinzette werden die neuen Widerstände eingesetzt. Die ebenfalls mitgelieferten Widerstände sind einen Hauch „härter“, was manchen Spielern gefallen dürfte.

Ebenfalls austauschbar ist der kleine Joystick auf der linken Seite. Der kann bei einigen Spielen, etwa GTA V, für die Waffenauswahl genutzt werden. Die vier Richtungen (hoch, runter, links, rechts) des Sticks kann der Nutzer aber auch nach Belieben belegen. Ebenfalls auswechselbar ist das beleuchtete Logo auf der Hinterseite der Maus, das sich mit der zusätzlich installierbaren ASUS Armory Crate Software anpassen lässt.

Chakram mit Modulsystem
Das Modul-System der vielseitigen Gaming Maus. Credit: IMTEST

Software für die Asus ROG Chakram

Mit dieser Software lassen sich auch alle der neun belegbaren Tasten der Gaming Maus nach Belieben belegen. Achtung kleine Mogelpackung: Hersteller Asus gibt insgesamt 13 Knöpfe an, hier wurden jedoch der beim Spielen nicht nutzbare Koppelungsknopf, der Bluetooth-Schalter und ein Knopf zum Wechseln der DPI-Genauigkeit dazugezählt. Wirklich nutzbar sind nur 4 Knöpfe der Asus ROG Chakram, wenn man die vier Richtung des Joysticks (die nur schwer als Knöpfe nutzbar sind) nicht mitzählt.

FAZIT

Die Asus ROG Chakram überzeugt durch ein gutes Gewicht und eine bequeme Handhabung. Die Präzision ist nahezu perfekt und vielen Spielern werden die auswechselbaren Widerstände und das beleuchtete Logo gefallen. Weniger gut war die Verarbeitung.

  • PRO
    • Sehr bequem bei großen Händen, hohe Präzision, RGB Beleuchtung
  • KONTRA
    • Etwas zu groß für kleine Hände, etwas zu wenig Knöpfe

IMTEST Ergebnis:

gut 2,4