Ein Mann hält ein Smartphone
Credit: Bosch

Die Smart-Home App des Herstellers Bosch wurde einer Überarbeitung unterzogen. Ab sofort lässt Sie sich deutlich komfortabler bedienen und bietet mit der Zugangssteuerung sogar eine ganz neue Funktion.

Bosch Smart Home 10.3.0

Das Update 10.3.0 für die Smart-Home-Anwendung von Bosch ist momentan nur für iOS-Geräte verfügbar. Wann Android-Nutzer in den Genuss der neuen Funktionen kommen, ist noch nicht bekannt. Nachdem Sie das Update durchgeführt haben, sticht sofort die stark verbesserte Navigation ins Auge. Das vorher sehr umständliche Ausklappmenü auf der linken Seite des Smartphone-Bildschirms wurde komplett gestrichen. An dessen Stelle finden Sie nun am unteren Bildschirmrand sauber aneinandergereihte Tabs, die eine deutlich bessere Bedienung der App ermöglichen. Der Bosch-Smart-Home-Controller, als zentrale für die Anwendungen im smarten Zuhause, kann nun noch feiner auf die eigenen Bedürfnisse eingestellt werden.

Mit neuer Zugangsteuerung

Eine weitere Neuheit in der Smart Home-App von Bosch ist die sogenannte Zugangsteuerung. Dieses neue Feature können Sie am besten einsetzen, wenn Sie nicht nur über die Bosch-Aussenkamera zur Überwachung verfügen, sondern zusätzlich noch ein smartes Türschloss im Einsatz haben, das unterstützt wird. Nimmt die Aussenkamera Bewegungen wahr, werden Sie per Push-Mitteilung auf Ihr Smartphone darüber informiert. Per Fingertipp innerhalb der App schalten Sie dann einfach auf Wunsch direkt zum Livestream der Kamera um. Es besteht Ihrerseits sogar per App dann die Möglichkeit mit dem erwünschten oder weniger erwünschten Besucher in sprachlichen Kontakt zu treten. Kennen Sie die schlüssellose Person, die sich vor Ihrer Haustür befindet, dann lässt sich die Haustür dank smartem Türschloss aus der Ferne entriegeln. Diese neuen Funktionen finden sich, wie eingangs erwähnt, nur in der iOS-Variante der Bosch Smart-Home Anwendung. Möchten Sie die Features mit einem Android-Gerät nutzen, ist wohl noch ein wenig Geduld erforderlich.