Quelle: EU

Statt den unhandlichen, gelben Impfpass ständig mit sich führen zu müssen, haben Geimpfte in Kürze die Möglichkeit, ihre Immunisierung per Smartphone-App nachzuweisen. Das ist etwa praktischer beim Reisen, in Restaurants, beim Frisör oder im Museum. Aktuell sind schon über 17 Millionen Menschen in Deutschland vollständig geimpft und können den digitalen Impfnachweis beantragen. Das notwendige Zertifikat können diese sich ab dem 14. Juni jetzt auch in Apotheken ausstellen lassen. Durch die Maßnahme werden Arztpraxen und Impfzentren entlastet, die vielerorts hoffnungslos überlastet sind und mit der Ausgabe von QR-Codes wahrscheinlich überfordert wären.

Digitaler Impfpass: Nicht alle Apotheken dabei

Wie die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) bestätigt, werden die Schlüssel zum digitalen Impfpass ab nächstem Montag auch außerhalb der hiesigen Impfzentren verteilt. „Wir wollten so schnell wie möglich ein Werkzeug entwickeln, mit dem Apotheken sicher und rechtsverbindlich einen Impfnachweis digitalisieren können. Über das wohnortnahe Apothekennetz bringen wir den Impfnachweis am besten zu den Menschen“, so Thomas Dittrich, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV). „In den ersten Tagen wird die Zahl der Apotheken, die das Angebot machen, wahrscheinlich noch begrenzt sein. Wir gehen aber davon aus, dass die Zahl der Apotheken sehr schnell im vierstelligen Bereich liegt.“

Noch ist die Suche nach entsprechenden Apotheken nicht freigeschaltet, lediglich nach Schnelltest-Apotheken lässt sich fahnden.

Impfpass: Erforderliche App bald erhältlich

Vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Bürger können spätestens ab dem 14. Juni auf mein-apothekenmanager.de in Erfahrung bringen, welche lokalen Apotheken den neuen Service offerieren. In den kommenden Tagen sollen immer mehr Apotheken hinzukommen, die Impfnachweise ausstellen. Auch die dafür erforderliche CovPass-App soll in den nächsten Tagen im Apple App Store und Google Play Store kostenlos zur Verfügung stehen. Als Alternative dazu wird auch die weit verbreitete Corona-Warn-App mit einer sogenannten Wallet-Funktion für den Impfnachweis bestückt. Eine entsprechende Aktualisierung steht bereits zum Download zur Verfügung.