Das Cowboy e-Bike
Credit: IMTEST/Cowboy

Nach dem Release der vierten Modellgeneration, dem Cowboy 4, kündigt der Hersteller heute den Start des Abo-basierten On-Demand-Wartungsdienstes Cowboy Care an. Cowboy Care ergänzt die bereits 2019 eingeführte Diebstahlversicherung und bietet damit eine neuen und äußerst innovativen Service an.

Deckt alle Arbeiten ab

Der neue Cowboy-Wartungsservice auf Abruf deckt alle Arbeiten von der Reinigung über den Austausch von Teilen bis hin zur Reparatur von platten Reifen ab. Zum Start steht der neue Service mit zertifizierten Technikern in über 22 Städten in Europa und den USA zur Verfügung. Per App können die Nutzer direkt einen Care Termin vereinbaren, mit einem Experten oder einer Expertin sprechen und zwischen Wartung, Reparatur oder Reifenpannen-Behebung wählen. Das mobile Cowboy Serviceteam kommt direkt zur vereinbarten Wunschadresse, um das Bike zu warten oder zu reparieren. Äußerst praktisch und ein deutlicher Vorteil gegenüber dem direkten Mitbewerber Van Moof. Ist hier kein Store in der Nähe, der Wartung oder Reparatur übernimmt, muss das S2 oder S3 mühsam eingeschickt werden.



Preis und Verfügbarkeit von Cowboy Care

Im Abo sind laut Hersteller alle Reparaturen und Wartungen enthalten, die bei einer regelmäßigen Nutzung des Fahrrads erforderlich werden. Etwaige Zusatzkosten für Fahrradteile, Anfahrt oder Arbeitszeit entstehen dabei nicht. Der neue Wartungsdienst ist ab sofort in Hamburg, Berlin, München, Köln, Düsseldorf und Frankfurt verfügbar. Cowboy Care kostet 20,00 Euro pro Monat und wird jährlich abgerechnet.