Deebot T9+ im Test
Credit: Hersteller

Zwar verfügt der Deebot T9+ nicht über die AIVI-Technologie, die bei der Hinderniserkennung für herausragende Ergebnisse gesorgt hat, bietet aber im Vergleich zu den direkten Vorgängern T8/T8+ wesentliche Neuerungen. Welches das sind und wie gut sie funktionieren, hat sich IMTEST am Saug- und Wischroboter im Detail angeschaut.

Produktdetails

  • 35,3 x 35,3 x 9,4 cm
  • Ansaugstation, Lufterfrischer
  • 899 Euro

Der Deebot T9+ mit diesen Neuerungen

Ohne AIVI-Hinderniserkennung, dafür aber mit anderen Extras und Neuerungen kommt der Deebot T9+ als Nachfolger des Deebot T8 AIVI. Dazu gehört der nun integrierte Lufterfrischer, der auf Wunsch einen angenehmen, aber sehr milden Duft versprüht. Vor allem für Tierbesitzer eine recht nützliche Funktion. Auch soll sich der Wisch- und Saugroboter durch TrueDetect 3D 2.0 und TrueMapping 2.0 noch präziser und sicherer in seiner Umgebung bewegen. Und nicht zuletzt fährt der T9+ mit doppelter Saugkraft auf als sein Vorgänger.

So gut saugt der Deebot T9+ im Test

Die Saugleistung hat sich noch mal erhöht und kann in der App in vier Stufen individuell eingestellt werden. Vor allem in der Stufe „Maximal+“ ist der Deebot T9+ von Ecovacs im Test besonders auf dem kurzflorigem Teppichboden merklich gründlicher. Sind keine gravierenden Verschmutzungen vorhanden, empfiehlt sich die normale Stufe, dann gleitet der T9+ bei angenehmen 51 db um alle Hindernisse herum und schafft die Aufgaben im Testparcours mühelos. Allein bei den Hundehaaren ist etwas mehr Saugkraft erforderlich.

Auch die Wischplatte rüttelt jetzt heftiger, was im Test mit dem angetrocknetem Senf auf Steinfliesen für bessere Ergebnisse sorgt. Was allerdings nicht so gut mit dem Deebot T9+ funktioniert ist die Hinderniserkennung. Zwar sind TrueDetect 3D 2.0 und TrueMapping 2.0 an Bord, aber sie schaffen es nicht, mit AIVI-System des Vorgängers mitzuhalten. Hinzu kommt eine nicht sehr rund laufende Kartierung.

FAZIT

Der Deebot T9+ bietet wie die Vorgänger eine hervorragende Saug- und Wischleistung auf Hartböden, kommt in der Hinderniserkennung aber nicht an den T8 AIVI heran. Dessen Nachfolger dürfte aber auch noch dieses Jahr erscheinen.

  • PRO
    • Ansaugstation sorgt für einen stets einsatzbereiten Roboter.
  • KONTRA
    • Sinnlose 3D-Kartierung, bei der Objekte nachträglich ergänzt werden müssen.

IMTEST Ergebnis:

gut 1,7