Grill-Ratgeber zum Flachgrillen
Credit: IMTEST

Auch auf einem Gasgrill kann man ganz klassisch bei offenem Deckel „Flachgrillen“. Vor allem, wenn man sich verschieden Temperaturzonen einrichtet, um fertige Sachen abzulegen. Dabei zeigt sich aber sehr schnell, dass der Deckel keineswegs nur Regenschutz ist, sondern das Grillen sinnvoll beschleunigen kann. Wie das funktioniert und man die Temperaturzonen am besten nutzt, erfahren Sie im Grill-Ratgeber.

Grillen auf einer Ebene

Wer bislang einen Kugelgrill hatte, kennt das Problem schon. Wer dagegen direkt vom Grillkamin zum Gasgrill wechselt, noch nicht. Der Gasgrill hat zwar meist einen „Warmhalterost“, aber der Hauptrost ist nicht höhenverstellbar. Und damit wird es schwierig, Grillgut zum Fertiggaren wie gewohnt einfach drei Schienen weiter nach oben zu legen. Zumindest dann, wenn man unter der kompletten Fläche richtig Hitze erzeugt. IMTEST-Grillexperte Markus Mizgalski zeigt in diesem Gasgrill-Video, wie man mit genau dieser Situation umgeht, damit am Ende weder verbranntes noch halbrohes oder kaltes Essen vom Rost kommt.

Zur Ratgeber-Übersicht:

Temperaturzonen und Deckel beim Grillen

Dabei spielen verschiedene Temperaturzonen und auch der obere Rost eine Rolle. Der Gasgrill ist an dieser Stelle dann tatsächlich mehr eine Art Herd als eine rustikale Feuerstelle. Auch der Deckel kann beim Garen eine ganz entscheidende Rolle spielen, wie man im Video erfährt. Denn er dient keineswegs nur dazu, dafür zu sorgen, dass im Falle eines Regengusses Würstchen und Koteletts trocken bleiben oder der Wind die Brenner nicht ausbläst. Tatsächlich bewirkt der Deckel eine Art von „Turbo-Effekt“ beim Garen, weil er die Hitze um das Grillgut herum sozusagen festhält. Und natürlich sorgt er bei windigem Wetter auch dafür, dass die Hitze dableibt, wo sie hingehört.

Grill-Ratgeber empfiehlt Thermometer

Auch das Einstechthermometer, ein ganz wichtiges Hilfsmittel, kommt im Video zum Einsatz, während man sozusagen als Nebeneffekt der Zubereitung von erstklassigem Schweinefleisch von Bunten Bentheimer, einer alten deutschen Rasse, beiwohnt. Denn natürlich geht es gerade bei solch hochwertigen Produkten darum, die nicht nur lecker, sondern auch auf den Punkt zuzubereiten. Denn dafür ist ja letztlich der Gasgrill auch angeschafft worden. Er ist, schnell, sauber, vielseitig, aber eben auch gut kontrollierbar.

Zur vorherigen Lektion:

Zur nächsten Lektion: