Pizza auf dem Rost
Credit: IMTEST

Eines der wahrscheinlich am häufigsten angebotenen Grill-Zubehöre ist der Pizzastein. Dabei ist vielen überhaupt nicht bewusst, dass man Pizza auf dem Grill machen kann. IMTEST-Grill-Experte Markus Mizgalski verrät im Grill-Ratgeber, warum es dennoch eine brillante Idee ist, mit dem italienischen Klassiker vom Backofen in den Garten umzuziehen.

Grill-Ratgeber: Keine Experimente beim Teig

Dabei wirkt sich der Effekt des Grills und des Steins – hohe Hitze und die Fähigkeit, Feuchtigkeit aus dem Teig zu verdampfen – sogar schon bei einer Tiefkühlpizza aus. Für die ersten Experimente muss sich also niemand mit den unzähligen Pizzateig-Rezepten auseinandersetzen, die man im Internet findet.

Denn das ist tatsächlich eher abschreckend, weil man mit etwas Pech bei den Verwissenschaftlichern der Pizza landet und dann seitenlange Diskussionen über Mehle, Gehzeiten, Hefen etc. lesen kann. Dabei ist Pizza vom Grill – gerade beim Gasgrill mit seiner relativ kurzen Aufheizzeiten – eigentlich ein recht schnelles und dankbares Familienessen, weil der Teig eben komplett individuell belegt werden kann.

Zur Ratgeber-Übersicht:

Pizza vom Rost: Der Pizzastein macht’s

Übrigens ist man mit dem Pizzastein keineswegs nur auf die Zubereitung keineswegs nur auf die italienische Variante beschränkt. Auch Flammkuchen gelingen darauf ganz hervorragend, ebenso die sonntäglichen Aufbackbrötchen oder sogar ein frisches Brot. Diese eigentlich recht einfache Schamotteplatte macht einen Grill eben ein Stück weit zu einem Steinbackofen.

Grill-Ratgeber-Tipp: Wer Gefallen daran findet, kann das Ganze noch mit einem Pizzacover weiter optimieren. Damit stellt man sich praktische eine komplette Backröhre in den Grill, was für eine bessere Oberhitze sorgt. Denn das ist leider das kleine Problem des Gasgrills, dass beim Öffnen des Deckels relativ viel Hitze verloren geht, auch wenn leistungsstarke Brenner dafür sorgen können, dass der Grill dann doch wieder recht schnell auf Temperatur ist und die Pizza am Ende trotzdem um ein Vielfaches besser wird als man es aus dem Backofen kennt.

Zur vorherigen Lektion:

Zur nächsten Lektion: