Besitzer eines E-Volvo, können sich jetzt eine vergünstigte Ladebox für ihr Zuhause sichern. Vollelektrisch Autofahren ist das eine, den Wagen schnell und unkompliziert zu laden das andere: Wer die Möglichkeit hat, bei sich daheim eine Wallbox zu installieren ist in jedem Fall fein raus. Das E-Auto lässt sich damit ohne vorherige Suchfahrten nach einer freien Ladesäule bequem über Nacht aufladen. Volvo bietet zusammen mit der Deutschen Telekom jetzt allen Fahrern seiner Recharge Modelle, wie Volvo XC40 ein vergünstigtes Komplettpaket bestehend aus Wallbox und professioneller Installation an.

Wallbox als Komplettpaket über die Deutsche Telekom

Damit der Kauf und die Installation der Wallbox einfach und schnell vonstatten geht, arbeitet Volvo mit der Deutschen Telekom zusammen. Diese will über ihre Tochterfirma T-Systems onsite services GmbH die Auslieferung und den Einbau der Ladestation für Volvo-Kunden deutschlandweit ermöglichen. Um in den Genuss der vergünstigten Wallbox zu kommen, sichern sich Volvo-Fahrerin oder Fahrer das Komplettpaket bestehend aus Wallbox und Einbau direkt über die Telekom. Die Bestellung sowie die Zahlung direkt über einen eigens dafür eingerichteten Webshop. Volvo und die Deutsche Telekom versichern, dass Kunden zusätzlich zum Kauf einen umfassenden Support und eine zeitnahe Installation erhalten – bei Neubestellungen sogar noch bevor das Volvo Recharge-Fahrzeug beim Kunden eintrifft.

Schnelle Installation möglich

Nach der Bestellung des Komplettpakets über den Webshop der Deutschen Telekom sollen Volvo-Kunden innerhalb von 72 Stunden einen Termin für einen sogenannten PreCheck erhalten, bei dem die Gegebenheiten fürs Anbringen der Wallbox vor Ort geprüft werden. Ein eventuell erforderlicher Mehraufwand wird dabei gleichzeitig mit ermittelt und kalkuliert. Der Kunde soll auf diese Weise ein volle Kostentransparenz erhalten – noch bevor die Arbeiten beginnen. Sollte keine Wandmontage möglich sein oder nicht gewünscht werden, ist über den Webshop der Deutschen Telekom übrigens auch eine Standsäule erhältlich, an der die Wallbox alternativ befestigt werden kann.

Die Wallbox aus dem Angebot Volvo und der Deutschen Telekom stammt vom schwedischen Hersteller Garo AB.

Bis zu 900 Euro Förderung

Für das Wallbox-Komplettpaket fallen für Volvo Recharge Kunden 2.279 Euro (inkl. MwSt.) an. Darin enthalten sind die Ladestation, der bereits weiter oben erwähnte PreCheck durch einen von T-Systems beauftragten Techniker sowie ein Standard-Installationspaket, inklusive Material. Das enthaltene Installationspaket deckt erfahrungsgemäß bereits die meisten Einbausituationen ab. Die Volvo Wallbox erfüllt die Anforderungen des KfW-Förderprogramms 440 (“Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude”) und kann mit einer einmaligen Summe in Höhe von 900 Euro gefördert werden.

E-Auto-Glossar

Rund um E-Autos tauchen viele Ausdrücke auf, von denen die Wenigsten wissen, was sie bedeuten. IMTEST hilft und verrät, was hinter den wichtigsten Begriffen steht.

Wallbox mit Spritzwasserschutz

Der schwedische Hersteller Garo AB, der in Skandinavien bereits mit über einer Viertelmillion Ladestationen verkauft hat, fertigt die Volvo-Wallbox. Die WLAN-fähige Box (für die Steuerung per Smartphone-App) bietet eine Ladeleistung von bis zu 11 kW – das reicht, um den Antrieb eines Klein- oder Mittelklassewagens mit typischen 50 bis 52 Kilowattstunden-Akkus in rund fünf Stunden von 0 auf 80 Prozent Ladezustand zu bringen. Außerdem besitzt sie ein fest angeschlossenes Kabel mit fünf Metern Länge und Typ-2-Stecker. Die Wallbox ist spritzwassergeschützt (IP44) und kann sowohl im Innen- und Außenbereich installiert werden – etwa in einer Garage oder einem Carport.