Credits: Samsung

Produktdetails

  • 1,39 kg
  • 128 GB
  • keine Angabe
  • 449 Euro

Das neue Galaxy Book Go ist in vielerlei Hinsicht interessant. Zum einen hinterlässt es auf den ersten Pressebildern einen deutlich wertigeren Eindruck, als der anvisierte Preis von nur 449 Euro vermuten lässt. Zum anderen setzt Samsung im Go wie auch schon im „S“ erneut auf einen Snapdragon-Prozessor.

Das 14-Zoll Notebook macht auf den ersten Bilder einen ansprechenden Eindruck. Credits: Samsung

Go: Prozessor aus der Smartphone-Welt

Im Vergleich zum Galaxy Book S handelt es sich allerdings um die schwächere 7c Gen 2-Variante. Der Prozessor stammt ursprünglich aus der Smartphone-Welt und kommt auch in einigen Chromebooks zum Einsatz. Eigentlich eine gute Idee, denn Handy-Prozessoren bieten immer mehr Leistung, verbrauchen wenig Energie und erzeugen wenig Hitze. Konkrete Angaben zur Akkulaufzeit und Leistung nannte Samsung allerdings nicht. Die Kehrseite der Medaille: Der Prozessor arbeitet nicht mit jedem Programm zusammen. Das betrifft insbesondere 64-Bit-Anwendungen, beispielsweise (noch) Adobe Photoshop. Viele wichtige Anwendungen wie Microsoft Office, Chrome, Slack und VLC-Player machen dagegen keine Probleme.

Galaxy Book Go: Sogar Mobilfunk eingebaut

Angesichts dessen adressiert Samsung das Galaxy Book Go speziell an Mobile-First-Nutzer, die sich einfache Kommunikation, effektive Produktivität und fesselnde Unterhaltung wünschen. Durch die Einbindung ins Samsung Galaxy-Ökosystem soll das neue Notebook zudem nahtlos mit anderen Galaxy-Produkten wie Smartphones, Tablets und Wearables zusammenarbeiten. Laut Samsung können Nutzer zum Beispiel ihr kompatibles Galaxy-Smartphone mit dem Galaxy Book Go synchronisieren, und dann über das Notebook Textnachrichten beantworten, Anrufe entgegennehmen oder den Bildschirminhalt spiegeln. Ein LTE-Mobilfunkmodul steckt ebenfalls drin. Darüber hinaus hebt Samsung das Scharnier hervor, dass es ein Umklappen der Tastatur um 180° erlaube. Nicht zuletzt seien Speaker mit Dolby Atmos integriert. Als Betriebssystem kommt Windows 10 zum Einsatz.

Vor allem angesichts des niedrigen Preises verspricht das Samsung Galaxy Book Go ein spannendes Produkt zu werden. Full-HD-Auflösung und LTE-Konnektivität gibt es in dieser Preisklasse nicht oft.  Das Notebook gibt es ab dem 10. Juni im Samsung Online Shop sowie im deutschen Fachhandel.