Das Samsung Galaxy Z Flip 3 aufgeklappt
Credit: Winfuture.de

Samsung hat am 11. August das Samsung Galaxy Z Flip 3 vorgestellt. Auch das Galaxy Z Fold 3 und die Galaxy Watch Active 4 wurden auf dem “Unpacked Event” gezeigt. IMTEST wird an dieser Stelle direkt von der Veranstaltung berichten und Ihnen Infos, Fotos und Videos zu den Neuheiten zur Verfügung stellen. Bereits jetzt sind Daten zum Klapp-Smartphone Samsung Galaxy Z Flip 3 aufgetaucht. Die Internetseite Winfuture.de meldet, dass das Galaxy Z Flip 3 wie auch schon der Vorgänger wieder zwei Displays bieten wird. Zusammengeklappt zeigt ein 1,9-Zoll kleiner Bildschirm mit 512 x 260 Pixeln Nachrichten, eingehende oder verpasste Anrufe an. Das Hauptdisplay misst laut dem Bericht 6,7-Zoll. Die Auflösung beträgt 2640 x 1080 Pixel (FHD+). Die Bildwiederholrate soll bis zu 120 Hz betragen. Samsung setzt dabei aller Wahrscheinlichkeit auf die Dynamic AMOLED 2X-Technologie für den Klapp-Bildschirm.

Damit das Klapp-Display gut vor Kratzern geschützt ist, wird Samsung das Galaxy Z Flip 3 mit Corning Gorilla Glass Victus ausstatten. Dieses bietet einen besonders hohen Schutz gegen Kratzer und Stöße. Corning Gorilla Glass Victus besitzt nahezu die doppelte Kratzfestigkeit im Vergleich etwa zu Gorilla Glass 6. Angetrieben wird das Samsung Galaxy Z Flip 3 mit einem aktuellen Qualcomm Snapdragon 888-Prozessor. Dieser steckt etwa schon im Xiaomi Mi 11 Ultra.

Außerdem bietet das Samsung Galaxy Z Flip 3 eine Dual-Hauptkamera mit 12 Megapixel und eine Frontkamera mit 10 Megapixel. Auf dem 5G-Gerät wird Android 11 vorinstalliert sein. Es wiegt 183 Gramm und misst 16,6 x 7,2 x 0,7 Zentimeter.

Neue Bilder vom Samsung Galaxy Z Flip 3

Auf seinem Twitter-Kanal postete Evan Blass jetzt neue Bilder von Samsungs Falt-Smartphones-Neuheiten, die in Kürze vorgestellt werden dürften. Aus Evan Blass’ Twitter-Account stammen Fotos zum den neuen Galaxys auf dieser Seite. Dazu zählen das Galaxy Z Fold 3, das Samsung Galaxy Z Flip 3 und die Galaxy Watch Active 4. Außerdem findet sich in Blass‘ Twitter-Account auch eine Abbildung eines Galaxy S21 FE. Entgegen anders lautender Berichte, könnte Samsung am 11. August also auch eine abgespeckte Version seines aktuellen Top-Smartphones Galaxy S21 zeigen.

Kommt der S-Pen für das Galaxy Z Fold 3?

Auf den Bildern, die Evan Blass veröffentlicht hat, lassen sich auch Änderungen am rückseitigen Kamera-System des Z Fold 3 erkennen. Demnach könnten die Linsen künftig etwas weniger weit aus dem Gehäuse herausragen. Beim Vorgänger, dem Galaxy Z Fold 2, steht die Kamera deutlich über einen Millimeter hervor. Zudem soll das neue Galaxy Fold wohl auch den vom Galaxy Note bekannten Eingabestift S Pen unterstützen. Veränderungen soll es auch beim Samsung Galaxy Z Flip 3 geben. Laut Blass wird es im Vergleich zum Vorgänger über ein größeres Außendisplay und eine zweifarbige Aufmachung verfügen.

Das Samsung Galaxy Z Flip 3 soll künftig zweifarbig werden.
Die Hauptkamera des Galaxy Fold Z3 soll im Vergleich zum Vorgänger weniger weit aus dem Gehäuse herausragen.
Die Samsung Galaxy Watch Active 4 wird es wohl in zwei Farben geben – schwarz und weiß.
Samsung könnte auf dem Unpacked Event auch ein abgespecktes Galaxy S21 zeigen
Laut Evan Blass soll das Galxy Z Fold 3 in mindestens künftig in drei verschiedenen Farben erhältlich sein.

Samsung Unpacked Event am 11. August?

Bislang ist das Angebot an sogenannten Falt- oder Klapp-Smartphones noch sehr übersichtlich. Neben Samsung mit dem Galaxy Z Fold und Galaxy Z Flip verkaufen die Hersteller Huawei (Mate XS) und Microsoft (Surface Duo) solche Geräte. Alle allerdings mit eher überschaubarem Erfolg. Samsung scheint aber an das Geräte-Segment zu glauben und plant daher in Kürze – verschiedene Quellen sprechen vom 11. August – weitere Klapp-Smartphones (auch “Foldables” genannt) im Rahmen eines Unpacked Events vorzustellen. Gerüchteweise handelt es sich dabei um die Geräte Galaxy Z Fold 3 und Samsung Galaxy Z Flip 3. Außerdem sollen bei der Veranstaltung auch die Galaxy Watch 4 (Active) und neue In-Ear-Kopfhörer (Galaxy Buds 2) gezeigt werden.

Klapp-Smartphones statt Galaxy Note?

Durch die Pandemie kommt es weltweit weiterhin zu Lieferengpässen in der in der Halbleiterindustrie. Davon sind auch große Konzerne wie Samsung oder Apple betroffen. Samsung ist etwa bei der Produktion seiner Smartphones auf Bauteile anderer Hersteller angewiesen. Und dass obwohl der Konzern immerhin die Nummer zwei unter den Chipherstellern weltweit ist. Da diese Chips fehlen, steht auch die obligatorische Vorstellung des Top-Smartphones mit Stift-Bedienung Galaxy Note für 2021 auf der Kippe.

Kommt auch das Samsung Galaxy S21 FE später?

Nicht nur die 2021er Version des Galaxy Note ist von den Lieferengpässen der Chip-Industrie betroffen, auch die etwas abgespeckte Galaxy S21-Version soll Gerüchten zufolge wohl erst im Oktober vorgestellt werden. Das Samsung Galaxy S21 FE dürfte somit das letzte Top-Smartphone von Samsung für das Jahr 2021 werden. Erst Anfang 2022 startet Samsung dann mit dem Galaxy S22 wieder durch. IMTEST hält Sie mit allen Informationen zu den Samsungs Galaxy S22-Geräten auf dem Laufenden. Etwa zum Nachfolger des Galaxy S21 Ultra.