Ein Smartphone liegt auf einem Bett
Credit: Google

Unterdrückte Rufnummern bedeuten meistens nichts Gutes. Mit einem neuen Feature, dem Anruf-Screening, können Sie auf dem Google Pixel 6 und dem Pixel 6 Pro einen solchen Anruf vor dem Abnehmen jetzt ganz einfach kenntlich machen.

Nur mit Tensor-Chip möglich?

Aktuell wird die neue Funktion von Google nur für das kommende Google Pixel 6 und das Google Pixel 6 Pro beworben. Momentan sieht es danach aus, als ob das intelligente Feature nur durch den Einsatz des neuen K.I.-Chips Tensor möglich gemacht wird. Ob und wann das Anruf-Screening auch für ältere Google-Pixel-Smartphones verfügbar sein wird, wollte sich der Hersteller noch nicht entlocken lassen. In den USA greift das Anruf-Screening auf Wunsch automatisch, in Deutschland müssen die Nutzer die Funktion manuell auf den Weg bringen. Dazu gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Wenn Sie einen Anruf erhalten, tippen Sie auf Anruf prüfen.
  • Google Assistant prüft den Anruf und fragt, wer anruft und warum. Sie erhalten in Echtzeit ein Transkript der Antwort des Anrufers.
  • Sobald der Anrufer antwortet, können Sie eine Antwort auswählen, den Anruf annehmen oder auflegen. Hier sind einige Antwortkategorien und der Wortlaut, den der Anrufer hört:
    • Ist es dringend? – “Haben Sie ein dringendes Anliegen?”
    • Als Spam melden – “Bitte entfernen Sie diese Nummer aus Ihrer Mailing- und Kontaktliste. Vielen Dank.”
    • Ich rufe zurück. – “Die angerufene Person kann gerade nicht mit Ihnen sprechen, ruft Sie aber später zurück. Vielen Dank.”
    • Das habe ich nicht verstanden. – “Ich kann Sie leider nicht verstehen. Bitte wiederholen Sie, was Sie gerade gesagt haben.”

Google erklärt die neue Funktion

Wie genau das Anruf-Screening funktioniert und ob dabei für den Nutzer zusätzliche Gebühren anfallen, gibt Google jetzt ein einer Mitteilung bekannt:

“Wenn Sie einen Anruf von einer unbekannten Nummer erhalten, machen Sie sich keine Sorgen – Call Screen hilft Ihnen herauszufinden, wer der Anrufer ist und warum er anruft, bevor Sie den Hörer abnehmen. Call Screen hilft Nutzern in den USA, Kanada und Japan, jeden Monat 37 Millionen Anrufe zu prüfen, und heute erweitern wir das manuelle Call Screen auf Pixel-Nutzer in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Australien, Irland, Italien und Spanien. Mit Call Screening können Sie herausfinden, wer Sie anruft und warum, bevor Sie einen Anruf annehmen. Call Screening verwendet dabei weder WLAN noch mobile Daten. Für Anrufe, die von Google Assistant angenommen werden, fallen lediglich Gebühren bei Ihrem Mobilfunkanbieter an.”

Preis und Verfügbarkeit des Google Pixel 6

Das neue Google Pixel 6 wird am dem 28. Oktober zum Preis von 649 Euro verfügbar sein. Für das größerer Modell Google Pixel 6 Pro, ruft der Hersteller 899 Euro auf, die Version mit 256 GB Speicher schlägt mit 999 Euro zu Buche. Für Vorbesteller, die sich bis zum 27. Oktober 2021 ein Gerät sichern, ein echtes Schnäppchen: Mit der Vorbestellung sind die eigentlich 250 Euro teuren Bose 700 Over-Ear-Kopfhörer kostenlos dabei.