Die Eurosmart-Serie bietet für jeden Anspruch eine individuelle Lösung.

Der Armaturenhersteller Grohe relauncht seinen Bestseller: Die Eurosmart-Serie wurde durch innovativen Neuerungen ergänzt und soll so noch besser auf die Bedürfnisse von Verbrauchern eingehen. Besonderes Augenmerkt liegt etwa auf einer möglichst einfachen und barrierefreien Bedienung, auch für körperlich beeinträchtigte Nutzer. Außerdem erscheint die Grohe Eurosmart in einem frischen, modernen Design und will durch eine einfache Installation begeistern.

Grohe Eurosmart: Weiterentwicklung des Klassikers

„Eurosmart entwickelt sich mit jeder Generation weiter. Das ist entscheidend, wenn man sinnvolle Produkte auf den Markt bringen will. Unsere Umwelt verändert sich ständig und wir müssen auf die sich wechselnden Bedürfnisse mit neuen Produktlösungen reagieren. Gerade jetzt zwingt eine globale Gesundheitskrise die Welt dazu, Hygienestandards neu zu überdenken. Deshalb haben wir eine Hybridvariante der Eurosmart entwickelt, die hygienefördernde, kontaktlose und manuelle Bedienung kombiniert. Ein weiteres Beispiel sind die Hebelvarianten, die auf die Komplexität verschiedener Lebenssituationen reagieren und die Tatsache widerspiegeln, dass jeder Verbraucher individelle Anforderungen hat: Lange Hebel vereinfachen die tägliche Arbeit von Ärzten, während der Loop-Hebel perfekt für Kinder und ältere Menschen in Mehrgenerationenhäusern ist.“, sagt Jonas Brennwald, Leitung von Lixil Emena.    

Ein extra langer Hebel lässt sich bei Bedarf auch mit dem Ellenbogen bedienen.

Mit dem Relaunch der Eurosmart-Badarmatur führt Grohe nicht nur ein zeitgemäßes Design ein, sondern präsentiert auch ganz neue Produktvarianten. Der Eurosmart “Loop Hebel” soll zum Beispiel das Greifen dank einer ausgeschnittenen Mitte vereinfachen. das macht diese Produktvariante ideal für Menschen mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten und für Pflegeheime. Eine Eurosmart-Variante für den Gesundheitsbereich verfügt über einen extra langen Hebel, der es Ärzten ermöglichen soll, die Armatur mit dem Ellenbogen zu bedienen.

Hygienisch, selbst bei der Bedienung

Eine neue Eurosmart-Hybridvariante ist besonders in Zeiten steigender Hygieneanforderungen interessant: Sie kombiniert die Vorteile einer manuellen und einer kontaktlosen Armatur. Nutzer können dabei sowohl den klassischen Armaturenhebel bedienen, als auch kontaktlos mit einer Sensoraktivierung das Wasser laufen lassen. Um den Komfort besonders in Haushalten mit Kindern und älteren Menschen zu erhöhen, ist die Eurosmart-Linie außerdem mit der sogenannten “SafeStop-Technologie” ausgestattet. Dank eines integrierten Thermostats begrenzen Nutzer so die Temperatur und vermeiden Verletzungen durch Verbrühungen.

Für alle, die die Installation einer Armatur selbst vornehmen wollen, gibt es bei Grohe Eurosmart eine Reihe von “Start-Armaturen”. Die sollen dank eines 3-in-1-Installationswerkzeugs besonders einfach selbst zu installieren sein.