S80A27_001_Front_Black

Produktdetails

  • Preis: 279 bis 679 Euro
  • Weitere Infos: www.samsung.de

Kompakte, kleine Monitore sind fürs Homeoffice am besten geeigenet, denken viele. Große Monitore im Curved Design sind dagegen eher im Gaming-Bereich angesagt, da sie den Spieler direkt ins Geschehen ziehen. Doch auch im Arbeitsumfeld haben die Geräte einige Vorteile: So kann man dank ihrer Größe mehrere Fenster im Blick behalten und schnell zwischen ihnen wechseln. Die neue Monitor-Linie von Samsung erfüllt beide Bedürfnisse.

Office-Monitore für jeden Geldbeutel

Samsung bringt mit dem S6U in 34 Zoll Anfang April einen Monitor auf den Markt, der auf die Bedürfnisse in einem von komplexem Multitasking geprägten Arbeitsalltag ausgerichtet ist: Das Curved Panel hat einen 1.000R Wölbungsradius und eine Ultra-WQHD-Auflösung (3.440 x 1.440 Pixel). Neben der 34-Zoll-Version mit Curved Screen werden auch kleinere Modelle der S6U-Reihe in 24, 27 und 32 Zoll im Flat Design und mit einer QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) verfügbar sein. Sie alle besitzen sowohl Standard-Anschlüsse wie DisplayPort und HDMI als auch eine USB-C-Schnittstelle und einen LAN-Port. 

Samsung Monitore – Ergonomisch mit Stil

Darüber hinaus bringt Samsung mit der S8-Reihe in 27 und 32 Zoll sowie dem S8U in 27 Zoll neue Samsung Business-Monitore mit einem UHD-Panel (3.840 x 2.160 Pixel) auf den Markt. Wie die S6U-Reihe bietet der S8U eine USB-C-Schnittstelle mit 90 Watt Ladestärke. Alle Modelle zeichnen ein schlanker Metallfuß und ein fast rahmenloses Design aus. Für eine körpergerechte Arbeitsumgebung – egal ob im Homeoffice oder im Büro – können die neuen Monitore geneigt, gedreht und in der Höhe verstellt werden. Dank der Pivot-Funktion, die in allen Geräten bis auf den S6U in 34 Zoll integriert ist, lassen sich die Bildschirme auch hochkant verwenden.

Quelle/Fotos: Hersteller