Credit: Hersteller

Produktdetails

  • Preis: ab 789 Euro
  • Maße (B x T x H): 36,5 x 25,7 x 1,9 cm
  • Gewicht: 2 kg
  • Website: www.hp.com/de

Das neue HP ProBook mit dieser Ausstattung

HP hat beim ProBook 450 G7 (8VU72EA) am bewährten Design des Vorgängers festgehalten und lediglich das Innenleben aufgefrischt. Eleganz strahlt das Kunststoff-Gehäuse somit weiterhin nicht aus. Zugutehalten muss man dem robusten HP ProBook aber eine gute Tastatur und viele Schnittstellen von USB-C 3.1 über USB 2.0 bis hin zu HDMI, inklusive 3-in-1-Kartenleser sowie Netzwerk-Anschluss.

Darüber hinaus bietet das HP ProBook folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Prozessor: Intel Core i5 10210U
  • RAM: 8 GB
  • Speicher: 256 GB
  • Bildschirm: 15,6 Zoll, Full-HD
Löblich: Das HP ProBook 450 bietet einen Speicherkartenleser. Credit: IMTEST

HP ProBook: Test der Leistung

Der Intel Core i5-Prozessor der zehnten Generation samt 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sorgt beim HP ProBook überdies für eine grundsolide Leistung, die die Bedürfnisse von Office-Nutzern mehr als erfüllen sollte. Ebenfalls erfreulich ist die lange Akkulaufzeit von über neun Stunden mit der Nutzer ruhig länger unterwegs sein können. Für eine komfortable Anmeldung sorgen wahlweise Gesichtserkennung und Fingerabdruckleser.

Wenig Begeisterung löst dagegen der blasse, etwas dunkle Bildschirm des HP ProBooks aus. Hinzu kommt eine schlechte Tauglichkeit für Videokonferenzen. Denn weder Mikrofon noch Webcam überzeugen. Alles in allem ist das HP ProBook aber ein solides Arbeitstier mit moderner Ausstattung, ausreichend Tempo und vielen Schnittstellen.

Gegen einen Winzling wie das Dell XPS 13 mutet das Pro Book 450 geradezu gigantisch an.

FAZIT

  • PRO
    • Das HP ProBook 450 G7 bietet eine hohe Schnittstellenvielfalt und eine gute Arbeitsleistung für den Büroalltag.
  • KONTRA
    • Leider ist der Bildschirm blass und auch Mikrofon und Webcam zeigen sich alles andere als tauglich.

Imtest Ergebnis:

2,8

Markiert: