Das iPhone mit angestecktem Ladekabel.
Credit: Andreas Haslinger, Unsplash

Bisherige Modelle des iPhone von Apple laden mit maximal 20W auf, wenn Sie über ein Ladekabel mit einer Steckdose verbunden sind. Das neue iPhone 13, das voraussichtlich im Herbst erscheint, legt bei der Ladegeschwindigkeit wohl deutlich zu und liegt neuen Gerüchten zufolge bei rund 25W.

iPhone lädt recht langsam auf

Das normale Netzteil, das Apple den iPhones beilegt, lädt das Smartphone aufgrund niedriger Spannung nur langsam auf. Es gibt zwar Schnellladegeräte von Apple und von Drittherstellern, die sind in der Regel aber unnötig teuer. Auch das drahtlose Laden ist mit gerade einmal 7 bis 15 Watt noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Aktuelle iPhone Modelle, die etwas das iPhone 12 laden immerhin schon mit rund 18-20W. Doch für das neue iPhone 13 plant Apple laut Gerüchten, diesen Wert auf satte 25W zu erhöhen. Das macht viel mehr aus, als man zuerst denkt. Dann würden rechnerisch schon knapp 40 Minuten ausreichen, um das iPhone 13 voll aufzuladen.

Das kabellose Laden von iPhone oder Apple Watch dauert bei einer anliegenden Spannung von 7,5 Watt recht lange. Credit: Apple

MagSafe weiterhin bei 15W

Wie auch schon bei älteren iPhone-Modellen, muss der Adapter, der ein Laden mit bis zu 25W beim iPhone 13 ermöglicht, zusätzlich erworben werden. Das Ladegerät aus der Verkaufsverpackung wird weiterhin mit der gewohnten Langsamkeit nerven. Auch die Lademöglichkeit per MagSafe-Batterie bleibt auch beim iPhone 13 weiterhin bei rund 15W. Mittlerweile sind bereits lange vor der offiziellen Vorstellung des neuen Smartphones von Apple zahlreiche Gerüchte durchgesickert: So kommt wohl ein Always-on-Bildschirm zum Einsatz – ganz so wie bei der Apple Watch. Auch ein neuer, schnellerer Prozessor (A15 Bionic) sorgt für noch mehr Tempo beim Surfen und Spielen. Zusätzlich kommen für das Pro-Modell zwei völlig neue Farben zum Einsatz, die Apple vorher noch niemals angeboten hat.