Ein Kind mit Kopfhörern
Credit: Kekz

Kekz ist ein neues Audioerlebnis für kleinere Kinder. Es funktioniert für unterwegs zuhause und kommt ganz ohne einen Download aus.

Wie funktioniert Kekz?

Kekz soll Kindern die Möglichkeit geben, ihre Hörspiele ohne Download und Bildschirm ganz einfach selbst zu steuern. Audiochips (sog: Kekze) fungieren als Schlüssel, werden kinderleicht durch den integrierten Magneten außen in die Ohrmuschel der Kekzhörer geklickt und aktivieren über eine simple Mechanik die Wiedergabe des entsprechenden Hörspiels. Ein Annäherungssensor sorgt zusätzlich für Start bzw. Stopp der Wiedergabe, sobald der kindgerechte Kopfhörer aufgesetzt oder abgenommen wird. Die Lautstärke ist in drei Stufen regelbar und wie von Kinderärzten empfohlen auf maximal 85 Dezibel begrenzt. Der große Bedienknopf an der Seite der Ohrmuschel sorgt für “An” und “Aus” sowie “Vor” und “Zurück”.



Welche Hörspiele gibt es?

Zum Start des neuen Audiosystems ist bereits eine große Auswahl an Hörspielen dabei, unter anderem gibt es Bibi Blocksberg, Feuerwehrmann Sam, Benjamin Blümchen oder Petterson und Findus. Das Kekz Original Hörspiel “Cookie Crew – Sprinkle in New York“ liegt zudem jedem Kopfhörer als Teil des Starter-Sets bei.

Preis und Verfügbarkeit

Im ausgewählten Einzelhandel sind das Kekzhörer-Starterset für 59,95 Euro und die dazu gehörigen Kekz-Audiochips, kosten pro Stück 9,99 Euro, verfügbar. Die neue Hardware für Kinder ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Online ab sofort erhältlich.