Lenovo X1 Carbon im Test Credit: Hersteller

Produktdetails

  • Preis: ab 2.250 Euro
  • Maße (B x T x H): 32,3 x 21,7 x 1,5 cm
  • Gewicht: 1,11 kg
  • www.lenovo.de

Leistung des Lenovo X1 Carbon im Test

Obwohl das Lenovo ThinkPad X1 Carbon 20QD003M zweifellos ein ausgezeichnetes Ultrabook ist, schneidet es mit der Testnote 2,4 nicht überragend ab. Das hat verschiedene Gründe. Der Wichtigste grund: Die von IMTEST getestete 7. Generation des Lenovo X1 Carbon kam bereits im Herbst 2019 auf den Markt, der Nachfolger erscheint bereits im Sommer 2020.

Entsprechend ist die verbaute Hardware im Lenovo X1 Carbon nicht mehr taufrisch. die Konkurrenz verfügt zum großen Teil über moderne Prozessoren (zehnte statt neunte Intel-Generation) und modernere Schnittstellen (etwa Wifi 6 statt Wifi 5). Folglich hängt es in Sachen Leistung im Vergleich zu ähnlichen Geräten wie dem Dell XPS 13 Mal mal mehr, mal weniger zurück. Das ist beispielsweise im PCMark10-Test der Fall, mit 3.372 zu 4.137 Punkten.

Lenovo X1 Carbon mit diesen Stärken

Auch die Akkulaufzeit ist mit gemessenen 6 Stunden und 42 Minuten eher schwach. Ein Grund dafür ist neben dem Prozessor das helle, farbenfrohe 4K-Display. Abgesehen davon zeigt das Lenovo X1 Carbon keine Schwächen. So ist das Chassis ist leicht und top verarbeitet. Auch verfügt das Notebook über vielseitige Anschlussmöglichkeiten:

  • 2x USB 3.0 Typ-A
  • 1x HDMI
  • 2 x USB 3.1 Tpy-C
  • Kopfhörer-/Mikrofon

Zudem gehören die Eingabegeräte zu den Besten. Oberhalb des Touchpads bietet das Lenovo X1 Carbon abgesetzte Tasten als Ersatz für die Maus. Trotzdem ist es ratsam auf den wahrscheinlich stärkeren Nachfolger warten.

Anschlussmöglichkeiten bietet das ThinkPad X1 Carbon reichlich.
Lenovo X1 Carbon
Typisch Lenovo Thinkpad: Der Mausersatz inmitten der Tastatur und die abgesetzten Tasten oberhalb des Touchpads.

FAZIT

  • PRO
    • Top Gehäuse
  • KONTRA
    • Technisch leicht veraltet

IMTEST Ergebnis:

gut 2,4