Schwarze Tastatur mit leicht bunt beleuchteten Farben von oben auf weißem Hintergrund
Credit: Logitech

Wer am PC spielt, braucht neben einem guten Spielecontroller, eine gute Maus und eine besonders präzise Tastatur mit ausreichend Spezialknöpfen für Spiele und einer geringen Reaktionszeit. Die Logitech G915 verspricht all das. Ob der hohe Preis von 229,99 Euro (UVP, online ab 180 Euro erhältlich) den Ansprüchen gerecht wird und ob sich mit der Tastatur sogar im Büroalltag gut tippen lässt, zeigt der Test.

Produktdetails

  • 229 Euro
  • 1.025 Gramm
  • RGB-Beleuchtung

Logitech G915 mit edler Optik

Die Tastatur ist mit nur 2,2 Zentimeter dünner als andere Spieletastaturen. Dank einer Mischung aus Aluminium und Stahl ist sie gleichzeitig hochwertig und langlebig verarbeitet. Sie ist eine der wenigen Spieletastaturen, die nicht verspielt, sondern sogar edel anmutet. Die dezente Beleuchtung trägt ebenfalls zu diesem Eindruck bei. Daher macht die Logitech G915 auf jedem ernstzunehmenden Spieler-Schreibtisch eine gute Figur.

Allerdings machen die schweren Metalle die Tastatur mit 1.025 Gramm auch schwer: Zwar spielt das auf dem Schreibtisch keine Rolle und sorgt eher noch für Stabilität, auf dem Schoss kann sie aber mit der Zeit anstrengend werden. Rutschfest ist die Tastatur aber allemal.

Schwarze Tastatur schräg von vorne mit leicht bunt leuchteten Tasten auf weißem Hintergrund
Die Tastatur ist sehr schlank und hochwertig verarbeitet. Credit: Logitech

Knackiges Spielgefühl

In der wichtigsten Disziplin, dem Spielen, überzeugt Logitechs Topmodell jedoch vollends. Und das in allen wichtigen Spiele-Kategorien wie Online-Shootern, Rennspielen und Simulationen sowie 3D-Abenteuerspiele. Während des Tests konnte IMTEST auch im Drahtlosbetrieb eine Verzögerung von rund 1 Millisekunde zwischen Tastendruck und der Reaktion im Spiel feststellen. Ein Spitzenwert. Dieser Wert wird allerdings nur im „Lightspeed“-Modus und mit dem mitgelieferten Lightspeed-USB-Receiver erreicht. Im Bluetooth-Betrieb gibt es mit der Logitech G915 spürbare Verzögerungen.

Bunt leuchtende Tasten auf schwarzer Tastatur
Es gibt so einige praktische Zusatztasten auf der Tastatur. Auch frei belegbare Tasten sind dabei. Credit: IMTEST

Insgesamt reagieren die Tasten nicht nur schnell, sie vermitteln auch eine präzise Reaktion. So bieten die Kippschalter einen idealen Druckpunkt. Auch bei hitzigen Gefechten kamen die Tester nie versehentlich auf eine Taste, die sich zu leicht drücken ließ. Das Klickgeräusch ist zwar etwas laut, vermittelt aber eine ausreichende Bestätigung – etwa beim Springen oder Schießen. Was nach mehreren Wochen Dauernutzung jedoch auffiel: Die Tasten aus ABS entwickeln mit der Zeit einen Glanz durch Abrieb, der nach einer stärkeren Benutzung auftrat.



Extras und Akkulaufzeit

Passend für Profispieler gibt es bei der Logitech G915 eine Vielzahl Zusatztasten: Angefangen bei den dedizierten Multimediatasten und einem präzisen Lautstärkeregler oben rechts bis hin zu den belegbaren G-Tasten. Für Spieler sind diese Tasten nützlich, da man mit der mitgelieferten Software spezielle Aktionen – etwa Granaten oder spezielle Spielgegenstände – auf G1 bis G5 legen kann.

Im Dunkeln überzeugt die Tastatur durch eine anpassbare RGB-Beleuchtung, die sich in Sachen Helligkeit anpassen lässt. Die Akkulaufzeit der G915 kann sich sehen lassen: Die von Logitech angegebenen 30 Stunden wurden im Test mit rund 34 Stunden überboten. Die sind zwar nicht sonderlich viel, für eine voll beleuchtete Spieletastatur aber angemessen, zumal sie binnen zwei Stunden wieder vollgeladen war.



Logitech G915 auch im Büroalltag?

Eignet sich solch eine mächtige Tastatur auch fürs Surfen und Schreiben im Alltag? Ja, aber erst nach mehreren Tagen Umgewöhnung. Der Grund: Die linksläufige Reihe an Tasten (G1 bis G5) sind etwas ungünstig platziert. Beim Blindtippen verwechselt jeder Nutzer, der am äußeren Rand der Tastatur Tab, CAPS Lock, Shift und Strg erwartet, die Tasten. Das erfordert zunächst eine hohe Frusttoleranz – oder aber man nutzt die Tastatur und schaltet die G-Tasten komplett ab.

linke Hälfte von schwarzer Tastatur mit grün leuchtenden Tasten schräg von vorne
Die G-Tasten sind beim Spielen zweifelsohne praktisch. Beim Tippen während des Arbeitens können sie jedoch stören. Credit: IMTEST

Ist die Hürde genommen, tippen Nutzer mit der Logitech G915 sehr flüssig und präzise. Sie sollten aber darauf achten, dass sie möglichst alleine im Büro sitzen. Denn die mechanischen Tasten machen die Bedienung zwar schnell und genau, sind aber deutlich zu laut. Leider fehlt es der G915 auch an einer Armauflage, was längeres Tippen etwas ungemütlich macht. Immerhin lässt sich die Tastatur dank der kleinen, ausklappbaren Stelzen leicht anheben.



FAZIT

Die Logitech G915 ist eine äußerst solide Spieletastatur, die perfekt geeignet für Spieler ist und mit etwas Eingewöhnung auch im Arbeitsalltag eine tolle Figur macht.

  • PRO
    • Sehr gute Verarbeitung und dünn, präzise, blitzschnelle Übertragung, RGB-Beleuchtung voll anpassbar, spezielle „Makro“-Tasten für freie Belegung beim Spielen
  • KONTRA
    • Erfordert für Büroarbeiten etwas Umgewöhnung, etwas lautes Klickgeräusch beim Tippen, teuer

IMTEST Ergebnis:

gut 1,8