Foto: Logitech

Perfekt für unterwegs und kleine Hände

Logitechs neueste Kompakt-Maus eignet sich perfekt für Unterwegs oder kleine Hände. Der Namenszusatz „für Mac“ ist irreführend, da sie per Bluetooth oder Logitech-Empfänger auch unter Windows einwandfrei funktioniert. Besagter Empfänger ist im Lieferumfang der Logitech MX Anywhere 3 nicht enthalten. Ihre Stärken liegen klar in der Funktionsvielfalt:

Das magnetische Mausrad erlaubt sowohl sehr präzises, schrittweises Blättern als auch bei stärkerer Bewegung ein flottes Scrollen etwa ans Ende einer Internetseite. Zudem lassen sich die zwei Seitentasten anpassen: Beim Surfen im Internet springt man damit vor und zurück, bei Office kann per Druck die letzte Änderung rückgängig gemacht oder wiederholt werden.

Produktdetails

  • 87 Euro
  • ca. 2 Monate
  • Für Apple und Windows
  • Verbindung per Bluetooth oder Logitech-Empfänger

Überzeugend vielseitig

Für viele Programme gibt es zur Nutzung der Maus angepasste Profile. Genial an dem Gerät: Die Logitech MX Anywhere 3 lässt sich mit drei verschiedenen PCs, Macs oder sogar Tablets koppeln. Somit erlaubt die Maus ein einfaches und schnelles Wechseln zwischen mehreren Geräten. Aufgeladen wird die Maus per USB-C. Der Akku hält bei täglichem Betrieb über zwei Monate durch und ist innerhalb von 5 Stunden komplett aufgeladen. Dank eines 4000-DPI-Sensors ist die Steuerung zudem sehr präzise. Beim IMTEST-Praxistest funktionierte sie perfekt auf allen Oberflächen wie Mauspad, Schwarzglas-Schreibtisch oder Stoffcouch.

FAZIT Logitech MX Anywhere 3

Große Funktionsvielfalt, präzise Steuerung, einfache Bedienung – das sagt schon fast alles. Die nur 95 Gramm leichte Logitech MX Anywhere 3 passt perfekt in kleine Hände. Für große Hände ist die Maus etwas zu filigran. Hier eignet sich die MX Master 3 besser, wie der Test zeigt.

  • PRO
    • Handlich, sehr präzise Steuerung und zahlreiche Extrafunktionen.
  • KONTRA
    • Für große Hände etwas zu klein, mit knapp 90 Euro kein Schnäppchen.

IMTEST Ergebnis: gut

1,7