Medion Akoya Notebook
Credit: Medion

Ab und an gibt es ihn noch: Den Hype um den neuesten Aldi-PC. Früher bildeten sich lange Schlangen vor den Filialen, heute tobt die Schlacht eher online. Ob die neuen Medion-Akoya-Rechner am 28. Oktober wieder einen Sturm auf Aldi entfachen, klärt sich mit einem Blick auf die technischen Merkmale der verschiedenen Laptops und Desktop-PCs.



Medion Akoya E15303

Der Medion Akoya E15303 kommt im schicken Aluminium-Gehäuse mit beleuchteter Tastatur. Die Webcam lässt sich per Privacy Mode Switch komplett vom Stromnetz nehmen, wenn man garantiert ungestört sein möchte. Neben der eingebauten SSD-Festplatte ist Platz für eine weitere SSD mit bis zu einem Terabyte Speicherkapazität.

  • Prozessor: AMD Ryzen 7 4700U (bis zu 4,10 Ghz)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4
  • Festplatte: 1 Terabyte SSD
  • Display: 15,6 Zoll Full HD
  • Akkulaufzeit bis zu 6,5 Stunden
  • Gewicht: 1,77 Kilogramm
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Preis: 799 Euro
Medion Akoya E15303
Der E15303 für 799 Euro. Credit: Medion

Lenovo IdeaPad 3i

Ein Lenovo IdeaPad bietet Medion ebenfalls ab dem 28. Oktober bei Aldi an. Der Laptop ist schwächer als der Medion Akoya E15303, dafür aber auch 150 Euro günstiger. Für tägliche Textarbeiten und Internetrecherche reicht das IdeaPad 3i aus.

  • Prozessor: Intel Core i5-1135G7 (bis zu 4,2 Ghz)
  • Arbeitsspeicher: 8 Gigabyte
  • Festplatte: 512 GB SSD
  • Display: 17,3 Zoll HD+
  • Gewicht: 2,1 Kilogramm
  • Preis: 649 Euro
Lenovo Ideapad 3i
Das Lenovo IdeaPad 3i mit 17,3-Zoll-Display. Credit: Medion

Medion Akoya E62031

Der Desktop-PC Medion Akoya E62031 kommt inklusive Maus und Tastatur, ein Bildschirm fehlt allerdings. Vorinstalliert ist laut Medion bereits Windows 11 Home. Die Festplatte könnte größer sein, dafür gefällt aber der verbaute WiFi-6-Standard. Das Besondere: Dieser Medion Akoya kommt am 28. Oktober nur ins Portfolio von Aldi Nord.

  • Prozessor: Intel Core i5-10400 (bis zu 4,30 Ghz)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 512 GB Intel Optane H10 SSD
  • Betriebssystem: Windows 11 Home
  • Preis: 499 Euro (nur bei Aldi Nord verfügbar)
Medion Akoya E62031
Der Aldi-Nord-exklusive Medion-PC E62031. Credit: Medion

Medion Akoya P53004

50 Euro teurer als der Aldi-Nord-exklusive E62031 ist der Medion Akoya P53004. Dafür bietet er aber auch den doppelten Arbeitsspeicher. Auch hier gibt’s eine Maus und Tastatur dazu und man darf sofort Windows 11 Home ausprobieren.

  • Prozessor: AMD Ryzen 5 Pro 4650G (bis zu 4,20 Ghz)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4
  • Festplatte: 512 GB SSD
  • Preis: 549 Euro
Medion Akoya P53004
Der Medion P53004 für 549 Euro. Credit: Medion

Monitor-Tipp

IMTEST nahm bereits im Frühjahr Monitore unter die Lupe, mit denen sich die Medion-Akoya-Rechner gut ergänzen lassen. Testsieger wurde der Eizo FlexScan EV2495-BK. Er misst 24 Zoll und gibt Farbe sehr gut wieder, ist allerdings auch relativ massig.

Ob die verschiedenen Medion-Akoya-Rechner oder das Lenovo IdeaPad gut beim Publikum ankommen, wird sich nächste Woche zeigen. Interessierte sollten sich frühzeitig zum nächsten Aldi-Markt aufmachen.