Motorola_moto_g8_Power

Produktdetails

  • Preis: 229,99 Euro
  • Maße (H x B x T): 156,0 x 76,0 x 10,0 mm
  • Website: www.motorola.de

Motorola g8 Power: Ein Sparphone

Keine Frage, ein Preis von unter 230 Euro macht das Motorola g8 Power interessant für Sparfüchse. Doch das allein macht es nicht gleich zu einem Kauftipp. Das einigermaßen robuste Smartphone trägt die Schutzklasse IP52 und ist damit vor Spritzwasser geschützt. Auch bietet es zwar ein sehr helles und recht scharfes (399 ppi) 6,4 Zoll-Display. Aber es besitzt mit nur 64 GB leider einen zu kleinen Speicher und ist beim Arbeitstempo zu langsam. Immerhin lässt sich der Speicher auf bis zu 512 GB erweitern. Mit seiner Tiefe von 1 cm ist es auffallend dick.

Kameratest: Motorola g8 Power mit Schwächen

Kritikpunkte liefert auch die 16 Megapixel-Hauptkamera des 4-Linsen-Systems im Gerät: Bei den Sichttests zeigten die Aufnahmen leichte Detailungenauigkeiten sowie etwas geringe Auflösung feiner Strukturen. Auch die Videoaufnahmen zeigen etwas wenige Details. Hinzu kommt, dass der Autofokus verzögert reagiert.

Einen kleinen Pluspunkt gibt es im Service: Motorola spendiert seinem g8 Power ein zusätzliches Jahr Garantieverlängerung zur gesetzlichen Gewährleistung von 24 Monaten. Außerdem fällt der Akku positiv auf. Die Laufzeit bei normaler Nutzung beträgt knapp 11 Stunden. Alltagstauglich ist das Smartphone damit allemal. Wobei die Ladezeit mit 2:18 Stunden im Vergleich zu anderen Smartphones wiederum etwas lang ist.

Motorola g8 Power
Das Kamerasystem des Moto g8 Power setzt sich aus vier Objektiven zusammen: 16-MP-Hauptkamera, 8-MP-Tele-Kamera (2-fach optischer Zoom), 8-MP-Weitwinkelkamera für 118 Grad-Aufnahmen und 2-MP-Makro-Kamera. (Bild: IMTEST)

FAZIT

Bitte auf entkoppeln klicken “in wiederverwendbare Blöcke umwandeln”

  • PRO
    • Für die Nutzung im Alltag bietet das g8 Power eine recht lange Akku-Laufzeit.
  • KONTRA
    • Die Kamera des Motorola Moto g8 Power konnte im Test nicht überzeugen.

IMTEST Ergebnis: ausreichend

3,6