Die DECT400 von AVM

AVM, seines Zeichens Spezialist für Internet-Hard- und Software, stellt ein neues Update für die MyFritz!-App bereit. Auch die App für die Bedienung der Smart-Home-Funktionen wurde nochmals verbessert. Zusätzlich wurden einige Bugs ausgemerzt.

Luftfeuchtigkeit im Verlauf anzeigen

Für die Nutzer der beiden Smartphone-Apps von AVM ist das Update 1.5.0 ab sofort zum Download verfügbar. iOS-Nutzer, die FritzApp-Smarthome verwenden, sind nun in der Lage noch mehr Informationen abzurufen: Im Zusammenspiel mit der FritzDECT 400 kann nach dem Update der genaue Verlauf in der Veränderung der Luftfeuchtigkeit in der Detailansicht angezeigt werden. Sie Fragen sich, warum Ihre Nase wegen einer trockenen Schleimhaut dauernd juckt und brennt? Nun können Sie die Antwort ganz bequem abrufen und entsprechend für Abhilfe sorgen. Das Update für die FritzApp-Smarthome können Sie für iOS aus dem App Store herunterladen.

MyFritzApp Update auf Version 2.16.2

Auch die MyFritz!App wurde auf eine neue Version gehoben. Das Update auf 2.16.2 soll vor allem mit nervigen Bugs Schluss machen und die Möglichkeit zum Feedback der Nutzer an den Hersteller deutlich verbessern. Zusätzlich wurde die Stabilität der Anwendung nochmals optimiert. Die neue Version steht Ihnen ab sofort als Aktualisierung direkt über die Hardware oder als Download im Google Play Store zur Verfügung.

Der Hersteller empfiehlt ausdrücklich das Update für beide Anwendungen. Einige der neuen Funktionen werden allerdings nur unterstützt, wenn die angeschlossenen FritzBoxen mindestens das Betriebssystem FritzOS 7.10 nutzen. AVM bittet Nutzer seiner Apps, ihnen Feedback zur Anwendung zu senden, um die Apps noch weiter verbessern zu können. Auch Vorschläge und Funktionswünsche sind natürlich immer willkommen.